Eklat bei Nordhausen gegen Wolfsanger: Partie endete mit Abbruch

Kassel. Mit einem Eklat und der Verletzung eines Akteurs, der ins Krankenhaus gebracht wurde, endete die Partie der Fußball-Kreisoberliga zwischen dem SV Nordshausen und dem TSV Wolfsanger wenige Minuten vor dem offiziellen Abpfiff.

Die Gäste sahen sich wegen der Verletzung ihres Spielers Naci Kara nicht in der Lage, die Partie fortzusetzen. Dies sah der Unparteiische Hüseyin Tutulmaz genauso und brach beim Stand von 2:0 für Nordshausen ab.

Doch was war passiert? In der 86. Minute wollte der TSV Wolfsanger einen Freistoß ausführen. Am Nordshäuser Strafraum kam es dabei zu Rangeleien. Plötzlich sackte Naci Kara zu Boden. Der Unparteiische zeigte Nordshausens Ruhi Cinar Gelb und verhängte einen Strafstoß. Nun kam es zum Wortwechsel zwischen Cinar und der Gäste-Bank sowie Beleidigungen und Rangeleien. Kara wurde versorgt und per Krankenwagen abtransportiert. Cinar sah dann noch Gelb-Rot.

Heftige Diskussionen über das Geschehene hielten an. Einig war man sich, dass es eine Aktion – ob absichtlich oder nicht – gegen den Hals des TSV-Spielers gegeben hatte. Über die Verletzung selbst konnte Wolfsangers Trainer Michael Ohlwein am Sonntagabend noch keine Information geben. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.