Kreisoberliga

Hertingshausen trifft auf Rengershausen: Zwei Teams wollen Anschluss halten

+
Belegt mit dem TSV Rang drei: Trainer Mario Bierschenk

Kassel. Wenn am Sonntag um 15 Uhr am Hertingshäuser Werraweg die heimische TSG im Baunataler Derby der Fußball-Kreisoberliga auf den Nachbarn Tuspo Rengershausen trifft, geht es vor allem darum, wer Anschluss an die beiden Ersten BC Sport und Wilhelmshöhe halten kann.

Es gilt, Vergleiche anzustellen zwischen den Teams, die ein Wort bei der Vergabe der ersten beiden Tabellenplätze mitreden sollten.

1. Trainer: Hertingshausen wird seit Saisonbeginn von Mario Bierschenk trainiert, der dem Team offensives Auftreten verordnet hat und zudem auf die Defensive achtet.

Sein Gegenüber Uli Becker hat den Tuspo seit seiner Amtsübernahme zu Beginn der letzten Spielzeit wieder auf eine solide Basis gestellt. Auch seine Spielidee ist offensiv ausgerichtet.

2. Ergebnisse: 12:1, zweimal 5:0, 5:1 und 5:2 drücken aus, was der TSV in der Lage ist zu leisten.

Rengershausen steht dem kaum nach. 9:1, 8:0, 5:0 sind die höchsten Siege, die der Tuspo feierte.

3. Torjäger: Führend in der Torjägerliste ist unangefochten Maik Ciba. Der Hertingshäuser bringt es nach neun Partien auf 21 Treffer und ist damit auf gutem Weg, den Rekord von Serkan Aytemür (57 Tore, erzielt für Türkgücü in der Saison 16/17) zu jagen).

Zweiter des Rankings ist der Rengershäuser Neuzugang Daniel Lauer. Er kam von der TSG Fürstenhagen zu Saisonbeginn an den Waldsportplatz und brachte es bereits auf elf Treffer.

„All die Statistiken spielen letztlich keine Rolle. Es wird eine enge Partie“, prophezeit TSG-Coach Bierschenk, der sich noch Sorgen um seine Defensive macht. Drei seiner Spieler werden urlaubsbedingt fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.