Kreisoberliga: BC Sport lädt zum Top-Duell am Kreisel

Trainer des FSC Lohfelden II: Thomas Hühner

Kassel. Am Ende der englischen Woche in der Fußball-Kreisoberliga kommt es am Sonntag ab 15 Uhr am Kreisel zum Gipfeltreffen zwischen den topgehandelten Teams vom BC Sport Kassel und FSC Lohfelden II.

Für die Gastgeber gilt es, mit einem Erfolg gegen einen unmittelbaren Meisterschaftskonkurrenten wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Die Gastgeber patzten zuletzt mit zwei Remis bei Eintracht Baunatal II und am Mittwoch beim TSV Oberzwehren. Trainer Marco Seifert jedenfalls freut sich auf die Partie: „Endlich kommt ein Team, das fußballerisch gut ist und nicht so auftritt, wie unsere letzten Gegner, als wir zweimal gegen eine Wand anspielten“, sagt der Coach. Zudem will Seifert Revanche für das in der Rückrunde der vergangenen Saison kassierte 3:6.

Auch sein Gegenüber Thomas Hühner freut sich auf die Begegnung: „Wenn wir vorn mitmischen wollen, gilt es beim Gegner zu punkten“, hofft der Coach seine spielstärkste Mannschaft aufbieten zu können. Der FSC, bisher erst zweimal im Einsatz, gewann in Rothwesten hochverdient 7:1 und schlug am Mittwoch Fortuna 3:1. (sdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.