Kreisoberligist spielt mit sechs Neuzugängen

BC Sport: Seifert nun Trainer

Marco Seifert

Kassel. Dass der BC Sport nach drei Niederlagen und 0:29 Toren nun nur 3:4 gegen Heiligenrode verlor, stellte eher eine Randnotiz dar. Stattdessen waren es die Personalien bei den Sportianern, die knapp eine Woche nach der Rückkehr von Gerhard Klapp interessierten.

Denn an der Seitenlinie des Kreisoberligisten stand als neuer Trainer nun Marco Seifert, der abermals dem Ruf des Sponsors folgte und den KSV Baunatal als Co-Trainer wieder verließ. Zudem startete der BC Sport mit sechs Neuzugängen, darunter Alexandru Cucu und Jesus Guerrero, die noch vor einer Woche für Baunatal spielten. Auch dabei: Adem Usta, der zuletzt für den Kreisoberligisten Dennhausen/Dörnhagen aktiv war. (pgd)

BC Sport - TSV Heiligenrode 3:4 (1:2) 

BC Sport: Fison - Saiti, Fondos, Guerrero, Karakoese - Vallino (29. Herwig), Cucu, Dastborzo (36. Kisacik), Schuster - Molnar, Usta

TSV Heiligenrode: Scherb - Greger, Bitner, Montero, Schanz - Fischer, Stöhr, Bonic (68. Donner), Siebold (61. Caracciolo) - Henkel (71. Otto), Joedecke

SR: Philippi (Kassel) - Z: 200

Tore: 1:0 Fondos (6.), 1:1 Fischer (38.), 1:2, 1:4 Joedecke (45.+1, 60.), 1:3 Henkel (49.), 2:4 Greger (64./ET), 3:4 Vallino (73.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.