Fußball-Kreisoberligisten steigen wieder in Titelrennen und Kampf gegen Abstieg ein

CSC 03 Kassel strebt Durchmarsch an

Verstärkung für Anadoluspor: Hakan Alay. Archivfoto: Dauber/nh

Kassel. Zum Restrundenauftakt der Fußball-Kreisoberliga Kassel treten alle Spitzenmannschaften auswärts an. Bereits am Sonntag um 13 Uhr (Kunstrasen am Parkstadion) muss sich Verfolger TSV Heiligenrode mit dem Abstiegskandidaten Anadoluspor Baunatal auseinandersetzen.

Am Dienstag trat Trainer Mike Hoffmann bei den Niestetalern zurück. „Für mich klaffte zwischen Anspruch und Realität eine zu große Lücke. Ich hatte das Gefühl, einzelne Spieler nicht mehr zu erreichen“, erklärte Hoffmann. Bis auf Weiteres betreuen Marc Waldmann und Matthias Schmelz die Mannschaft. Was sonst noch wichtig ist vor dem Start nach der Winterpause:

DIE NEUEN

Spitzenreiter bei den Vereinswechseln ist Anadoluspor. Gleich dreizehn Neuzugänge melden die Baunataler. Die namhaftesten kommen mit den Brüdern Hakan und Yalcin Alay, Ümit Birinci und Serkan Durak vom Nachbarn aus Rengershausen.

Der CSC 03 meldet als Zugänge die Hochkaräter Eugen Wagner (Lohfelden), Lukas Iksal (KSV Baunatal II) und Armand Dellova (SSV Sand). Kaufungen baut auf Rückkehrer Kristian Noja (TSV Rothwesten), Torhüter Alexander Bartuli (Wattenbach) sowie Routinier Hakim Boukhris.

Oberzwehren verpflichtete von Nachbar Nordshausen Robert Sattorov. Heiligenrode vermeldet den Zugang von Frank Tews (Landwehrhagen) und Florian Steinhauer (Göttingen 05). Nach Fortuna Kassel veränderten sich Marcel und Giovanni Collura vom TSV Wolfsanger.

DIE FAVORITEN

An Spitzenreiter CSC 03 Kassel führt bei der Vergabe der Meisterschaft kein Weg vorbei. Neben den Rothosen halten der SV Kaufungen, TSV Heiligenrode und der TSV Oberzwehren die besten Karten. Bei bisher nur einer Niederlage (1:3 bei Mitaufsteiger Ihringshausen) scheint ein Durchmarsch der Rothosen realistisch. Für die Verfolger geht es wohl nur noch um den Relegationsplatz.

DER ABSTIEGSKAMPF

Mit einer Tordifferenz von Minus 91 und zwei Punkten auf der Habenseite sieht alles nach einem Abstieg des letztjährigen Vizemeisters NK Hajduk aus. Weitere Aspiranten dafür sind die Bettenhausen, Anadoluspor und wenn es ganz schlecht läuft Fortuna Kassel und SVH Kassel.

DIE TORJÄGER

Die Torjägerliste führt der Oberzwehrener Sven Pape mit 22 Treffern an. Ihm folgt mit 20 Torerfolgen Miguel Schneppe (Kaufungen) vor Maik Ciba (Hertingshausen, 18).

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.