Kreisoberliga: Spitzenreiter Kaufungen tritt bei Verfolger Lohfelden II an

Treffen der Torfabriken

Trifft fast immer: Kristian Noja.

Kassel. In der Fußball-Kreisoberliga steigt am Wochenende das absolute Spitzenspiel: Tabellenführer SV Kaufungen reist zum Aufsteiger FSC Lohfelden. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasen beim Nordhessenstadion.

Besonders die Gäste aus dem Lossetal spielen bisher eine beeindruckende Saison, der Trainerwechsel im Sommer von Alfons Noja zu Jörg Müller scheint keinerlei Spuren in der noch jungen Mannschaft hinterlassen zu haben. Aus neun Partien holten die Kaufunger 25 Zähler und schossen dabei 40:4 Tore.

Lohfelden hat zwar bereits einmal verloren, jedoch ist die FSC-Reserve neben Vizemeister Heiligenrode der wohl einzige ernsthafte Gegenspieler der Müller-Elf. Tore werden auf jeden Fall zu erwarten sein: Die beiden offensivstärksten Mannschaften der Liga haben einige Torjäger in ihren Reihen. Lohfeldens Stefan Ninkovic und Kaufungens Kristian Noja haben beide bereits neun Treffer erzielt. Nun können sich die beiden 21-Jährigen im direkten Duell messen. (pgd) Archivfoto: Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.