Oberzwehren bleibt nach Rengershäuser 3:0-Sieg Letzter

Tuspo setzt sich ab

Auf und davon: Der Rengershäuser Isa Kilicaslan (rechts) entwischt hier Christoph Behmel. Foto: Fischer

baunatal. Das Kellerduell der Fußball-Kreisoberliga passte sich weitgehend den widrigen Witterungsbedingungen an. Ein Fußball-Leckerbissen war es nicht. Am Ende setzte sich der Tuspo Rengershausen verdientermaßen durch und gewann gegen Schlusslicht TSV Oberzwehren mit 3:0 (1:0).

Mittelfeldregisseur Akif Erdogan brachte den Gruppenliga-Absteiger per Freistoß früh in Front (9.). Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Rengershausen war tonangebend, und Oberzwehren lief meist hinterher. Das änderte sich mit Beginn der zweiten Halbzeit. Nun investierten die Gäste mehr ins Spiel, waren bissiger und spielten mutiger nach vorn. Patrick Maria Barrios Larranaga verpasste per Kopf kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich (47.). Auch Jens Menne zielte aus der Distanz nicht genau genug (63.).

Und dann klingelte es auf der anderen Seite. Von der Strafraumgrenze brachte abermals Erdogan den Ball im Tor unter (75.). Das war die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte wenig später Isa Kilicaslan mit einem sehenswerten Schuss aus der zweiten Reihe (79.).

Rengershausen: Ros Valiente - E. Gül, Mittendorf, Hofmann, Schaab - Erdogan, Kilicaslan - Möhring (62. Koc), Pajaziti, Djukic (77. Kosar) - Hess

Oberzwehren: Pfeiffer - Blumenstein, Verheyen, Behmel, Spohr - Araya, Baumann - Barrios Larranaga, Menne, Piepenbring (52. Eichholz) - Gaiser (52. Patalong)

SR: Zahorec (Kassel) - Z: 50

Tore: 1:0, 2:0 Erdogan (9., 75.), 3:0 Kilicaslan (79.)

Außerdem spielten:

Wilhelmshöhe - BC Sport 1:5 (1:1). Tore: 1:0 Göbel (1.), 1:1 Hadisch (31./ Eigentor), 1:2 Ciftci (47.), 1.3 Crespo (49.), 1:4 Aarrad (55.), 1:5 Z. Kakar (78.).

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.