Kreisoberliga:TSG empfängt im Nachbarschaftsduell gut gestartete Harleshäuser

Wilhelmshöhe will den Sieg

Sebastian Knauf

Kassel. Am vierten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga kommt es am Sonntag ab 15 Uhr, am Sportplatz Stockwiesen zum Nachbarschaftsduell zwischen der TSG Wilhelmshöhe und der SVH Kassel.

Gastgeber Wilhelmshöhe um das Trainer-Duo Manuel Gerland und Eike Rothauge konnte bisher nur einen Erfolg landen, als bei Fortuna 2:1 gewonnen wurde. Die nächsten beiden Partien der noch jungen Saison ging, wenn auch knapp, gegen die Spitzenteams von Wolfsanger und den BC Sport verloren. „Wir konnten in beiden verloren gegangen Spielen über weite Strecken gut mithalten, was Mut macht für die kommenden Partien“, sagt Manuel Gerland. Jetzt wollen sie bei der TSG gegen den Nachbarn wieder in die Spur kommen. „Die Spiele gegen Harleshausen sind immer besonderes und hatten in der Vergangenheit immer einen knappen Spielausgang“, legt Gerland nach. Tatsächlich haben beide Teams, seit dem Aufstieg der SVH je einmal gewonnen und zweimal trennten sich die Konkurrenten Unentschieden. Gerland hofft, dass sein Torjäger Fabio Ohms nach seiner Mittelfußprellung wieder voll einsatzfähig ist. Zudem ist Jona Nessao wieder an Bord, während Maher Habisch seinem Team noch zwei Wochen fehlen wird.

Bei der SVH könnte die Stimmung, nach dem guten Saisonstart besser nicht sein, wenngleich Trainer Sebastian Knauf, den Auftakt nicht überbewerten will. Seine Mannschaft verlor nur gegen Top-Favorit BC Sport, gewann aber seine Heimspiele gegen Eintracht Vellmar und zuletzt Ihringshausen. Zu der Partie in Wilhelmshöhe sagt Knauf: „Wir sind heiß uns im Derby durchzusetzen. Dennoch glaube ich, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird.“

Die Voraussetzungen bei seiner Mannschaft dafür sind gut, weil ausnahmsweise mal alle Mann an Bord sind. Zudem haben sie jetzt einen Kenner der TSG-Szene im Team, denn Co-Trainer Josha Querfurth wechselte vor der Saison von den Stockwiesen an den Baumhof. (sdx) Fotos: rwx/sdx/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.