TSV Besse rüstet für Restrunde mächtig auf

Klaus

Besse. Der TSV Besse überwintert auf dem vorletzten Tabellenplatz der Fußball-Kreisoberliga Schwalm-Eder mit nur neun Zählern auf dem Konto. Der Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz beträgt schon sechs Punkte. Den sollen jetzt gleich zwölf Neuzugänge wettmachen.

„Es ist uns gelungen, Spieler zu verpflichten, die charakterlich und menschlich gut zu uns passen. Die aber auch über die fußballerischen Fähigkeiten verfügen, um den Klassenerhalt ohne die Relegationsspiele zu erreichen“ sagt TSV-Coach Klaus Nuhn.

Mit Simon Herwig, Manuel Walley und Andre Willer sind drei Akteure vom Ligarivalen FV Fe/Lo/Ni gekommen. Zudem werden mit Sebastian Großmann (VfL Kassel), Gavin Grünhäuser (TSV Wabern), Claudio Mari (TSG Wellerode), Sebastian Opl, Leroy Bawuah, Christopher Schwalm, Ivo Borda, Benjamin Becker, Artur Block (alle Eintracht Baunatal) weitere neun Spieler den Konkurrenzkampf im Kader erhöhen. Auch Dennis und Patrick Kornetzki sind wieder einsatzbereit. (bd) Foto: privat/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.