Ersatztorhüter führt Chattengau/Metze zu Sieg im Spitzenspiel

Fabian Finis furios

Couragiertes Einsteigen: FSG Chattengau/Metzes Tim Griesel (links) trennt Felsberg/Lohre/Niedervorschütz-Angreifer Alexander Müller in dieser Szene unsanft vom Ball. Foto: Hahn

Niedenstein. Die Meisterschaft ist vertagt. Im Hit der Fußball-Kreisoberliga zwischen der FSG Chattengau/Metze und dem FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz führte der eingewechselte Fabian Finis, der normalerweise Ersatztorhüter ist, die Gastgeber mit einem Tor und einer Vorlage zum 2:1 (0:0) Erfolg über den Spitzenreiter.

„Ich bin unglaublich stolz auf unsere Mannschaft. Auch wenn es für uns leider nur noch um die goldene Ananas geht, haben wir ein klasse Spiel gemacht“, lobte FSG-Spielertrainer Abdul Abdali. Nach einer chancenarmen ersten Halbzeit startete die zweite Hälfte gleich mit einer Möglichkeit für die Gäste. Sebastian Vollgraf tauchte nach einem schönen Doppelpass mit Ibrahim Coku frei vor dem Tor auf, scheiterte jedoch an FSG-Schlussmann Björn Schröck. „Wir haben nicht annähernd das gespielt was wir können. Uns hat komplett die Spannung gefehlt“, ärgerte sich FV-Coach Armin Rohde.

Folgerichtig war es Metze, das nach einem Konter in Führung ging. Der eingewechselte Fabian Finis überlief die gesamte Abwehr und blieb vor dem Tor eiskalt. In der Folge versuchte Felsberg weiter den Druck zu erhöhen, kam aber kaum zu Chancen. So war es erneut Fines, der seinen Gegenspieler auf der linken Seite stehen ließ und eine punktgenaue Flanke auf Matthias Tropmann schlug. Der Spielertrainer nahm den Ball direkt und überwand Islam Elgaz im Felsberger Kasten (80.). Erst nach diesem Rückstand schien die Rohde-Elf aufzuwachen.

Doch es gelang nur noch der Anschlusstreffer. Sebastian Vollgraf zirkelte einen wunderbaren Distanzschuss unhaltbar in den Winkel (80.). „Nur zehn Minuten gut zu Spielen reicht nicht. Metze ist nicht umsonst Dritter“, sagte Rohde, dessen Team nun immer noch ein Punkt zur Meisterschaft fehlt.

Von Moritz Minhöfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.