Antrefftal/Wasenberg wegen Auswärtsschwäche Außenseiter beim SCN

Feit-Elf ohne Keil und Freund

Neukirchen. Die Rollen im Derby der Fußball-Kreisoberliga scheinen klar verteilt, wenn der SC Neukirchen am Sonntag (14.30 Uhr) die SG Antrefftal/Wasenberg empfängt.

Denn die Leistungskurven könnten unterschiedlicher nicht sein. Während der SCN nach neun Siegen hartnäckigster Verfolger von Tabellenführer FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz ist, konnte sich die Mannschaft um Spielertrainer Marco Schwab nach vier Heimsiegen in Serie zwar auf den zehnten Platz verbessern. Aber das Manko mit der eklatanten Auswärtsschwäche - nur vier Zählern aus acht Begegnungen - bleibt.

„Es wird schwieriger als beim 5:2 Sieg im Hinspiel“, betont SCN-Spielertrainer Tobias Feit. Mit 46 Treffern bilden die Knüllstädter um Benedikt Jäckel (14 Tore) den gefährlichsten Angriff der Liga. Verzichten muss Feit auf Arthur Keil und Leonard Freund. „Wir sind heiß auf das Derby, haben nach der schlechten Leistung im Hinspiel was gut zu machen“, gibt sich Antrefftals Coach Marco Schwab kämpferisch. Fehlen wird Kapitän Patrick Seltmann. (bd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.