Kreisoberliga: Spangenberg zum Siegen verurteilt

2:1 - FeLoNi bleibt im Titelrennen

Daniel

SCHWALM-EDER. Im Nachholspiel der Fußball-Kreisoberliga Schwalm-Eder gewann der FV FeLoNi mit 2:1 gegen Chattengau/Metze und mischt dadurch weiter um den Aufstieg mit. FV FeLoNi - FSG Chattengau/Metze 2:1 (2:1). Die Gäste hatten die erste Großchance, als Abdul Abdali freistehend vergab (29.). Besser machte es FV-Stürmer Lukas Engler, der jeweils nach Vorbereitung von Alexander Müller traf (31., 42.). Abdali verkürzte per Freistoß (45.). Im zweiten Durchgang verhinderte Clobes gegen Abdali (50.) und Andre Itter (90.) den Ausgleich. Yasin Abdela (FV, 63.) schoss einen Foulelfmeter daneben.

SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach - FC Edermünde 3:5 (1:2). Florian Grebing glückte per Kopf das 1:0 (10.). Dann drehten Julian Umbach (38.) und Christopher Linke (45.) die Partie zugunsten der Gäste, die durch Sercan Buran zwar das 2:2 kassierten (60.), aber durch den Doppelpack von Daniel Kraus (61., 66.) antworteten. Nach Burans 3:4 (78.) traf Kraus zum 3:5 (83.).

Vorschau:

SG Antrefftal/Wasenberg - FSG Efze 04 (heute, 19, Wasenberg). In der Vorrunde zog die SG bei der FSG mit 0:2 den Kürzeren. Jetzt spricht im Kellerduell vieles für den Neuling aus der Schwalm. Für die FSG stehen dagegen aus acht Spielen sieben Punkte zu Buche.

SG WeWaLeCa - Tuspo Guxhagen (heute, 19). „Das war‘s dann wohl“, hatte SG-Routinier Christian Schäfer nach der jüngsten 0:3-Schlappe gegen Englis gesagt. Jetzt will sich Schäfer mit seinen Mitstreitern anständig aus der Liga verabschieden.

TuSpo Obergrenzebach - SC Neukirchen (heute, 19). In Neukirchen glückte der TuSpo ein 2:1-Sieg. Dieses Kunststück wollen die Hausherren wiederholen und damit ihren vierten Platz verteidigen.

TSV Wabern II - Melsunger FV II (So. 13.15). Weil der TSV (Sechster, 34 Punkte) und der MFV (Fünfter, 38) ihre Saisonziele längst erreicht haben, können sie sich am Reiherwald einen offenen Schlagabtausch liefern.

TSV Spangenberg - SG WeWaLeCa (So. 15). Während es für das Schlusslicht SG nur noch um die Ehre geht, ist der TSV zum Siegen verurteilt, weil sonst der Absturz auf den Relegationsplatz droht. (Hinspiel 4:3 für den TSV).

FSG Efze 04 - SG Immichenhain/Ottrau (So. 15, Harle). In Ottrau war die FSG beim 1:4 in der Vorrunde chancenlos. Jetzt zählt für die Mannen von Trainer Ciemenga gegen den Spitzenreiter nur ein Sieg.

FC Edermünde - FSG Gudensberg (So. 15, Holzhausen). Vor wenigen Wochen kassierte die FSG gegen den FC eine 0:1-Niederlage. Jetzt will Trainer Tim Krüger im Rückspiel zumindest nicht verlieren, um den Abstand zum ersten Abstiegsplatz konstant zu halten.

Tuspo Guxhagen - SC Neukirchen (So. 15). In neun Spielen holte der Tuspo 2015 nur vier Punkte. Damit droht der Elf von Trainer Herkt zumindest die Abstiegsrelegation. Die Gäste, die sich für das 0:1 im Hinspiel revanchieren wollen, gehen als Favorit ins Spiel.

TuSpo Obergrenzebach - FSG Chattengau/Metze (So. 15). Im vorletzten Heimspiel des Trainer-Duos Armin Pfalzgraf/Stephan Jäckel erwarten die Zuschauer gegen den Tabellenachten FSG einen Sieg.

SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach - FV FeLoNi (So. 15, Kleinenglis). Im Aufstiegsrennen kann Englis zum Zünglein an der Waage werden. Denn wenn Andrej Lang und seine Mitstreiter gegen den Tabellendritten FV gewinnen, dann könnte für den FV das Thema Gruppenliga zuende sein.

Kreisoberliga Fulda Nord:

FSV Hohe Luft - SG Aulatal (So. 15). Als Tabellenzweiter hat Aulatal nur einen Punkt Rückstand auf Haunetal. Um den Abstand zu halten, müssen die Schützlinge von Trainer Markus Pflanz drei Punkte mitnehmen. (ppp) Foto: Kasiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.