Friedrich und Körber sollen es richten

Zella. Auftakt der Relegation zur Fußball-Kreisoberliga Schwalm-Eder: Am Samstag messen sich die SpVgg Zella/Loshausen und der TuSpo Guxhagen ab 17 Uhr in Zella. Anschließend müssen beide noch gegen die FSG Eder/Ems antreten.

„Wir sind sehr optimistisch“, bekräftigt Zella/Loshausens Trainer Christian Miletzki, der auf Tore seiner starken Stürmer Patrick Friedrich und Hubertus Körber baut. Neben Miletzki (Knieverletzung), fehlt Angreifer Benjamin Kubec (Hochzeit). Ähnlich optimistisch geht auch Guxhagen ins Rennen. „Wir sind gut vorbereitet, wollen unsere Spielphilosophie durchziehen und mit einem Sieg ein Ausrufezeichen setzen“, sagt TuSpo-Coach Uwe Herkt, der wieder auf Routinier Falk Edelmann zurückgreifen kann, aber noch um den Einsatz der Leistungsträger René Schwiebs (Arbeit) und Edgar Lück. (bd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.