Kreisoberliga Schwalm-Eder

TSV Spangenberg gewinnt gegen den TSV Obermelsungen 4:1

+
Dicht an dicht: Obermelsungens Ricardo Mendes (r.) und Spangenbergs Daniel Hirschle. 

Obermelsungen. Die Fußballer des TSV Spangenberg haben zum Auftakt der Kreisoberliga bei Aufsteiger des TSV Obermelsungen vor 180 Zuschauern mit 4:1 (2:1) gewonnen.

Doch das Ergebnis spiegelt nicht unbedingt den Spielverlauf wieder. Denn bis zur 85. Minute führte der Favorit um Spielertrainer Boris Bajic nur mit einem Tor und Obermelsungen erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Erst zwei Konter der Liebenbachstädter über Ali Alrifaai (85.) und Dominik Linke (90.) sorgten für derlei Klarheit.

„Wir haben am Ende Lehrgeld bezahlt“, wusste Obermelsungens Trainer Jonas Jacob. Die Gastgeber begannen sehr stark und gingen nach fünf Minuten durch einen Treffer von Robin Kästner in Führung. Die Antwort des Favoriten ließ nicht lange auf sich warten, weil Aria Kashe Derakhsh Torhüter Tobias Lenz mit einem Flachschuss überwinden konnte (15.).

Fallrückzieher war zu zentral

In der Folge blieb Obermelsungen spielbestimmend. Lange Bälle auf Robin Kästner und Ricardo Mendes waren das Rezept. Bitter für die Jacob-Elf, dass dennoch wieder die Gäste trafen. Nach einem Foulspiel von Dalip Cemeri an Kapitän Philipp Ruppert verwandelte Ali Alrifaai sicher zum 2:1 (42.). Diesmal wollte Mendes prompt antworten, doch sein Fallrückzieher kam zu zentral auf Torhüter Felix Bachmann.

Obermelsungen drückte weiter und war dicht dran am 2:2, als ein Volleyschuss von Mendes an den Pfosten klatschte. Besser Maß nahm auf der Gegenseite Alrifaai, der das Derby mit seinem zweiten Treffer entschied. „Wir haben vor allem wegen unserer Individuellen Stärke gewonnen, spielerisch war es nicht so überzeugend“, sagte Spangenbergs Coach Bajic und lobte die engagierte Leistung des Gegners.

Von Moritz Minhöfer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.