FCE mit Personalsorgen nach Edermünde

Kreisoberliga: FSG „heiß“ auf Start

Abdul Abdali

Schwalm-Eder. 70 Tage nach dem letzten Spieltag der Saison 2015/16 wird es für die Schwalm-Eder-Teams in der Fußball-Kreisoberliga wieder ernst. Zum Saisonauftakt kommt es in Ziegenhain gleich zum Derby zwischen dem Absteiger 1. FC Schwalmstadt II und dem SV Niedergrenzebach. Aufsteiger FSG Efze 04 empfängt die SG Antrefftal/Wasenberg, während Schrecksbach beim FC Edermünde vor einer schweren Aufgabe steht.

SC Neukirchen - TSV Spangenberg (So. 15 Uhr Röllshausen) Nach dem Pokal-Aus gegen Homberg hoffen die Gastgeber in der Punkterunde auf einen besseren Einstand. Nach der Kooperation mit dem TuSpo Röllshausen ging es für das erfahrene Trainertrio Tobias Feit, Niels Kirchner und Steffen Fink in der Vorbereitung darum, eine schlagkräftige Elf zu formen.

Philipp Ruppert, neuer Spielertrainer in Spangenberg, zeigte sich mit der Vorbereitung zufrieden: „Wir haben viel Wert auf Fitness und Ausdauer gelegt.“ Den Gastgeber schätzt er trotz der hochkarätigen Abgänge immer noch als sehr gute Mannschaft ein. Sein Ziel: Dem Zweiten der letzten Saison Paroli bieten und „mindestens einen Punkt entführen“.

FC Edermünde - VfB Schrecksbach (So. 15 Uhr Holzhausen). Für FC-Trainer Dirk Langhans und seine Mannschaft ist es eine Standortbestimmung nach einer kurzen aber intensiven Testphase. „Die Neuzugänge sind integriert und werden uns weiterhelfen“, blickt der dem Saisonauftakt zuversichtlich entgegen und will auf heimischem Terrain gleich mit einem Sieg starten: „Die Mannschaft ist hoch motiviert und wird alles geben.“

Schrecksbachs Co-Trainer Florian Hönig plagen große personelle Probleme: Mit Trainer Christian Langhof, Anil Gün (Urlaub), Schindar Yousef (Rotsperre), Mario Hölzli (verletzt) sowie Kapitän André Petersohn fehlen wichtige Kräfte. Hoffnung auf einen ersten Einsatz im VfB-Trikot dürfen sich daher die Talente Lennard und Leander Jäckel machen.

FSG Chattengau/Metze - TuSpo Guxhagen (So. 15 Uhr Metze). „Nach der erfolgreichen letzten Serie sind zum Serienstart alle Augen auf uns gerichtet“, weiß FSG-Spielertrainer Abdul Abdali und erwartet ein schweres Auftaktspiel. Durchaus zuversichtlich: „Trotz der kurzen Vorbereitung ziehen die Jungs super mit und sind heiß auf den Start.“

Die Gäste aus Guxhagen, die sich in der letzten Saison erst in der Relegation retten konnten, streben in der kommenden einen einstelligen Tabellenplatz an. Dazu wäre ein Erfolgserlebnis zum Saisonstart sicherlich hilfreich.

Spiele

Die weiteren Spiele: 1. FC Schwalmstadt II - SV Niedergrenzebach (Sa. 15.30 Uhr), Melsunger FV II - SG Beiseförth/Malsfeld (So. 13.15 Uhr), Tuspo Obergrenzebach - TSV Wabern II (So. 15 Uhr), FSG Efze 04 - SG Antrefftal/Wasenberg (So. 15 Uhr Falkenberg).

Kreisoberliga Fulda Nord: SG Rotenburg/Lispenhausen - SG Aulatal (Sonntag 15.00 Uhr Rotenburg).

Die Spielberichte bitte unmittelbar nach Abpfiff an unseren Mitarbeiter Bernd Krommes (Tel.: 0174/6122984) übermitteln.(bd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.