Kreisoberliga: Felsberg bleibt oben – Neun Tore in Schrecksbach

Jäckel besiegt Besse

Treffsicher: Schrecksbachs Sascha Steinbrecher. Foto: Kasiewicz/nh

Schwalm-Eder. Der FV Felsberg/Lohre/N-V bleibt in der Fußball-Kreisoberliga Schwalm-Eder nach dem 3:2 gegen Schwarzenberg an der Tabellenspitze. Aber auch der SC Neukirchen kommt immer besser in Schwung und feierte einen überzeugenden 5:0-Auswärtserfolg in Besse.

TSV Wabern II - SG Antrefftal/Wasenberg 4:1 (2:1). Nach fünf sieglosen Spielen in Folge gelang dem TSV II endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Der Grundstein für den Heimerfolg wurde durch einen Doppelschlag von Torjäger Philipp Ostwald gelegt. „Ein hochverdienter und wichtiger Sieg. Wir haben das Spiel dominiert und weitere gute Chancen liegen gelassen“, zeigte sich TSV-Trainer Mario Bringmann mit der Leistung seiner Elf zufrieden. Tore: 1:0, 3:1 Philipp Ostwald (12./73.), 1:1 Tobias Staufenberg (28.), 2:1 Tim Kleinmann (34.), 4:1 Stephan Bergmann (85.).

FV Felsberg/Lohre/N-V - TSV Schwarzenberg 3:2 (1:1). Trotz der frühen Führung hatte der favorisierte Spitzenreiter große Probleme mit den kampfstarken Gästen, die sich keineswegs wie ein Tabellenschlusslicht präsentierten. Für Pressewart Henning Laabs war der Sieg „glücklich, aber aufgrund der Mehrzahl an Chancen nicht unverdient.“ Tore: 1:0 Samuel Melake (3.), 1:1 Muhittin Yüksel (24.), 2:1, 3:2 Ibrahim Coku (66./88.), 2:2 Ruslan Musin (73.).

VfB Schrecksbach - Melsunger FV II 5:4 (1:3). Klar spielbestimmend führte der Gast zur Halbzeit. Mit einer erheblichen Leistungssteigerung nach der Pause schafften es die Maselowsky-Schützlinge die Partie zu drehen. Tore: 0:1, 1:3 Kadir Eren (22./39.), 0:2 Christian Riemenschneider (30.), 1:2 Marvin Smolka (37.), 2:3, 4:3 Sascha Steinbrecher (51./62.), 3:3 Tobias Kubitzek (55.), 5:3 André Petersohn (90.), 5:4 Pascal Pfeiffer (90.+3.). Gelb/Rot: Anil Gün (72./VfB), Kadir Eren (85./MFV).

SV Niedergrenzebach- FSG Chattengau/Metze 1:0 (0:0). In einer gutklassigen Begegnung vor großer Zuschauerkulisse überragten beide Abwehrreihen, die nur wenige gute Torchancen auf beiden Seiten zuließen. Auf Vorarbeit von Tim Wiegand erzielte Benjamin Lossek kurz vor Ende der Partie (89.) das einzige Tor des Spiels per Kopfball. Niedergrenzebachs Abteilungsleiter Jürgen Wiegand sprach von einem „dreckigen Sieg“ und freut sich nun auf das kommende Derby in Neukirchen.

TSV Spangenberg - TuSpo Obergrenzebach 1:4 (0:1). Der TuSpo verschaffte sich mit dieser starken Vorstellung im Tabellenkeller etwas Luft. Vor der Pause brachte Nils Reuter (20.) die Auswärts-Elf in Führung. Nach dem Seitenwechsel machten Andreas Wollenberg (49.), Sven Mamerow (73.) sowie erneut Reuter (90.+2./FE) Minuten den Sack zu. Mit dem Schlusspfiff gelang Nico Schumann der Treffer zum 1:4-Endstand (90.+8.). Platzverweise gab es zudem für Spangenbergs Kapitän Christoph Linke (66./Rot) und Fabian Zeebe (90.+1./Gelb/Rot).

TSV Besse - SC Neukirchen 0:5 (0:1). Eine Halbzeit konnte der Aufsteiger aus Besse den Knüllstädtern Paroli bieten. Knackpunkt der Partie waren die Tore des überragenden dreifachen Torschützen Benedikt Jäckel kurz vor und nach der Pause, die den SCN letztlich auf die Siegerstraße brachten. Tore: 0:1, 0:2, 0:5 Benedikt Jäckel (45./51./87.), 0:3 Alexander Hauck (64.), 0:4 Tobias Zinn (73./FE).

Kreisoberliga Fulda Nord:

SG Dittlofrod/Körnbach - SG Aulatal 2:3 (1:1). Gegen defensiv eingestellte Gastgeber behaupteten die Aulataler den zweiten Platz. Die Heimmannschaft gestaltete die Begegnung eine Stunde lang ausgeglichen, musste sich in der Schlussphase aber der spielstarken Pflanz-Elf geschlagen geben. Tore: 0:1, 1:2 Bogdan Cojocaru (25. FE, 60.), 1:1 Andreas Kircher (28.), 1:3 Viktor Kibenko (69.), 2:3 Marc Andre Lange (72.). (bd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.