Fußball-Kreisoberliga: Rohde will Sieg sehen

Lossek steht vor seinem Heimdebüt

Schwalm-Eder. Das Topspiel des neunten Spieltags in der Fußball-Kreisoberliga lautet Spangenberg gegen Chattengau/Metze. Nicht weniger attraktiv ist das Duell der Kellerkinder zwischen Schwarzenberg und Obergrenzebach. Lösbare Auswärtsaufgaben gibt es für Neukirchen in Wabern sowie Edermünde in Niedergrenzebach.

FV Felsberg/Lohre/N-V - SG Antrefftal/Wasenberg (So. 15 Uhr Lohre). Alles andere als ein Heimerfolg wäre für das Team um Trainer Armin Rohde gegen den Tabellenelften aus der Schwalm eine Enttäuschung. In den bisher vier absolvierten Heimspielen ging der FV immer als Sieger vom Platz. Der Gast hat mit erst zwei Siegen auf dem Konto sechs Tore erzielt, aber schon 21 Gegentreffer zu verzeichnen. „Momentan habe ich alle Mann an Bord. Unser Kader ist mittlerweile auf allen Positionen doppelt gleichstark besetzt“, sagt FV-Trainer Armin Rohde.

TSV Spangenberg - FSG Chattengau/Metze (So. 15 Uhr). Das Verfolgerduell bietet Spannung. Nach holprigen Saisonstart sind beide Teams nun im oberen Tabellendrittel zu finden. Beide Mannschaften waren am vergangenen Wochenende siegreich. Die Gäste aus Chattengau/Metzte siegten in Wabern und der TSV kehrte mit einem Auswärtserfolg aus Melsungen zurück. „Wir konzentrieren uns auf unsere Stärken“, erklärt FSG-Spielertrainer Matthias Tropmann. Bis auf den langzeitverletzten Deniz Kilic steht der komplette Kader zur Verfügung. Die Zuschauer dürfen sich auf eine torreiche Partie zweier offensivstarker Teams freuen.

SV Niedergrenzebach - FC Edermünde (So. 15 Uhr). Die Heimelf zeigte zuletzt eine aufstrebende Tendenz. Trotz der Niederlage am vergangenen Spieltag in Malsfeld untermauern zuvor erzielte Siege gegen Guxhagen und in Wabern dies eindeutig. SV-Neuzugang Benjamin Lossek feiert sein Heimdebüt und will mit Sturmpartner Tim Wiegand die nötigen Tore für das Saisonziel Klassenerhalt erzielen. Favorit in dieser Begegnung ist jedoch die Langhans-Elf. Beim Gast fehlt Innenverteidiger Martin Kilian (Hochzeit). Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von FC-Mittelfeldmotor Steffen Koch (Oberschenkel).

Die weiteren Spiele: TSV 1900 Wabern II - SC Neukirchen (So. 14 Uhr), TSV Besse - Melsunger FV 08 II (So. 15 Uhr).

Kreisoberliga Fulda Nord:

SG Rotenburg/Lispenhausen - SG Aulatal (Samstag 16 Uhr Rotenburg) Der Gastgeber holte bisher seine Punkte zuhause und verfügt mit Treibert und Weber über ein starkes Sturmduo. Große Schwächen zeigte die Pflanz-Elf bisher in der Verwertung klarster Tormöglichkeiten. So auch im Topspiel vergangene Woche gegen Eiterfeld. „Uns fehlt einfach ein Stürmer, der vor dem Tor nicht lange fackelt“, beklagt SG-Betreuer Karl-Heinz Winter die Sturmmisere. (bd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.