Neben Homberg II und Mengsberg II jubelt auch Riebelsdorf

Der FC Homberg II (Kreisliga A) und der TSV Mengsberg II (Kreisliga B) waren die Sieger der Fußball-Kreismeisterschaften in der Treysaer Ostergrundhalle auf Kreisliga-Niveau. Da Mengsberg II aber schon als Gruppensieger der Vorrunde für die Endrunde qualifiziert war, durfte der SC Rot-Weiß Riebelsdorf jubeln: Die Schwälmer zogen ebenfalls ins Endturnier mit zehn Teams ein. Homberg II von Coach Frank Arend hatte schnell für klare Verhältnisse gesorgt und Fritzlar (6:1) sowie Eder/Ems (3:1) in die Schranken gewiesen. Auf unserem linken Foto die erfolgreichen Kreisstädter mit (hinten von li.) Frank Arend, Werner Wegendt, Sebastian Tourbier, Benjamin Panse, Sven Grünwald, Christian Marx, (vorne von li.) Jakob Kochin, Philip Klein, Thomas Lüniger und Nick Breiter. Mengsberg II gewann bei den B-Ligisten aufgrund der besseren Tordifferenz vor Riebelsdorf und präsentiert sich rechts im Bild mit (oben v. li.) Björn Schwalm, Markus Jäckel, Christian Roeschl, Ibrahim Ögretmen, David Fitzke, Andreas Butter, (Mitte von li.) Johannes Rappold, Dirk Hainmüller, Christopher Stoeck, (vorne von li.) Raphael Riege, Florian Spanknebel, Jan Spannknebel, Müslüm Ögretmen. (sbs) Fotos: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.