Perjesi fordert mehr Konstanz von seiner Elf

Beiseförth. Richtungsweisendes Duell in der Fußball-Kreisoberliga: Die SG Beiseförth/Malsfeld hat die SG Bad Zwesten/Urfftal zu Gast (heute 16 Uhr, Beiseförth).

Sieg und Niederlage wechselten sich zuletzt bei den Gastgebern ab, klar das Trainer Frigyes Perjesi mehr Konstanz in der Leistung seiner Elf fordert. Gegen die Gäste ist ein offener Schlagabtausch zu erwarten. „Wir schulden den Fans eine gute Leistung und wollen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erfolgreich sein“, fordert Perjesi. Benjamin Giesen (Wadenverletzung) fällt aus.

Mit Nico Schumann vom Gastgeber und Dennis Neumann treffen zwei Top-Stürmer der Klasse aufeinander. „Eine schwierige Aufgabe gegen einen Gegner, der uns immer große Probleme bereitet hat“, sagt Bad Zwestens Andre Specht, dessen Elf trotz zuletzt zweier Siege jeweils nur eine Halbzeit überzeugen konnte. Bis auf Kapitän Patrick Misiak (muskuläre Probleme) steht der komplette Kader zur Verfügung. (bd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.