Starke VfB-Defensive stoppt Neumann

Tim

Schwalm-Eder. Für das Ausrufezeichen in der Fußball-Kreisoberliga Schwalm-Eder sorgte der 1. FC Schwalmstadt II, der nach einer Galavorstellung Guxhagen mit 6:0 vom Platz fegte. Spitzenreiter bleibt weiterhin der TSV Wabern II, der sich gegen die SG Antrefftal/Wasenberg mit 2:0 durchsetzte. Der TuSpo Obergrenzebach wartet nach dem 0:3 gegen den Melsunger FV II hingegen noch immer auf den ersten Sieg.

FC Edermünde - SV Niedergrenzebach 1:2 (0:0). In einer temporeichen Partie behielten die Gäste das glücklichere Ende für sich. Der FCE hatte durchaus Chancen, blieb aber meistens an der guten Defensive der Gäste hängen. Tore: 0:1 Alexander Bach (52./FE), 1:1 André Strippel (61.), 1:2 Tim Wiegand (80.). Rote Karten: Safet Meholli (72./SVN), Aykut Tercan (75./FCE), Dennis Huber (77./SVN).

TuSpo Obergrenzebach - Melsunger FV 08 II 0:3 (0:0). Der Gast war von Beginn an zielstrebiger und hätte bereits zu Halbzeit führen müssen. Die kampfstarken Gastgeber waren bemüht, es fehlten jedoch die spielerischen Mittel, um den MFV in Bedrängnis zu bringen. Tore: 0:1, 0:3 Marco Strube (61./76.), 0:2 Lars Ostheim (66.).

VfB Schrecksbach - SG Bad Zwesten/Urfftal 1:0 (0:0). In einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung siegte der VfB dank Daniel Göring (51.). Die offensivstarken Gäste um Torjäger Dennis Neumann konnten sich gegen die starke Abwehrreihe der Gastgeber kaum in Szene setzen.

TuSpo Guxhagen - 1. FC Schwalmstadt II 0:6 (0:3). Die spielstarken Gäste um Trainer Marco Schwab hatte von Beginn an mehr vom Spiel. In einer Partie, in der ein Klassenunterschied erkennbar war, zeigte sich der TuSpo offensiv zu harmlos. Tore: 0:1 Brian Mitchell (19.), 0:2, 0:4, 0:6 Alexander Fey (21., 53., 88.) 0:3 Lukas Ide (41.), 0:5 Christoph Berndt (59.).

TSV Wabern II - SG Antrefftal/Wasenberg 2:0 (1:0). Von einem „unspektakulären“ Sieg sprach Waberns Trainer Mario Bringmann nach dem siebten Dreier. Die Gastgeber hätten bei konsequenter Chancenauswertung deutlich höher siegen können. Tore: 1:0 Tim Kleinmann (1.), 2:0 Janik Brinkmann (46.).

TSV Spangenberg - SG Beiseförth/Malsfeld 1:5 (0:1). Der heimische TSV bot ein einen desaströsen Auftritt. Das Mittelfeld zeigte sich nicht bei der Sache. Als der Gastgeber in der zweiten Halbzeit aufmachte, konterte die SG clever und nutzte jeden Fehler der Ruppert-Elf. Somit ging der Sieg für die Gäste auch in dieser Höhe in Ordnung. Tore: 0:1 Nico Schumann (26.), 0:2, 0:3 Benjamin Giesen (50., 55.), 1:3 Jakob Grenz (75.), 1:4, 1:5 Nils Fischer (82,. 86.).

Kreisoberliga Fulda-Nord

SG Hessen/Spvgg Bad Hersfeld - SG Aulatal 4:0 (1:0). Vor einer großen Zuschauerkulisse gelang der Heimelf mit einem starken Auftritt ein verdienter Sieg im Duell um die Tabellenführung. In der 17. Minute gelang Philipp Prokopenko der Führungstreffer. Von da an wurde die Überlegenheit der Heimelf immer klarer und Johann Eirich erzielte Mitte der zweiten Halbzeit das 2:0 (58.). In der Schlussphase gelangen Roman Prokopenko (82.) und Johann Eirich (87.) zwei weitere Treffer zum 4:0-Endstand. (bd)

Foto: Hahn/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.