Fußball-Kreisoberliga: Guxhagen peilt vierten Sieg an – Beiseförth/Malsfeld braucht Punkte gegen TSV

Stürmt die Rohde-Elf den Metzenberg?

Mit ihren Teams gefordert: Guxhagens Luciano Paparella (li.) und Felsbergs Semir Kurtanovic. Foto: Kasiewicz/nh

Schwalm-Eder. Am fünften Spieltag der Fußball-Kreisoberliga will der FV Felsberg/Lohre/N-V die Ligaspitze im Auswärtsspiel beim VfB Schrecksbach verteidigen. Die Verfolger aus Guxhagen (gegen Besse) und Beiseförth/Malsfeld (gegen Spangenberg) wollen sich mit Heimsiegen in der Spitzengruppe festsetzen. In der Fuldaer Staffel steht die SG Aulatal im Heimspiel gegen den Tabellenzehnten FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen vor einer lösbaren Aufgabe.

KOL Schwalm-Eder:

FSG Chattengau/Metze - SG Antrefftal/Wasenberg (So. 15 Uhr, Niedenstein). Mit jeweils sechs Punkten rangieren beide Teams im Mittelfeld. Der mögliche Sieger kann sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Die FSG-Anhänger sind gespannt, welche taktischen Kniffe sich das torgefährliche Spielertrainer-Duo Abdul Abdali/Matthias Tropmann einfallen lässt, um gegen die konterstarken Gäste aus der Schwalm zu punkten.

TuSpo Guxhagen - TSV Besse (So. 15 Uhr). Mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten aus drei Spielen ist dem TuSpo der Saisonstart geglückt. Jetzt peilt die Mannschaft von Trainer Uwe Herkt den zweiten Heimsieg an. Die Gäste, als Aufsteiger mit vier Punkten aus drei Begegnungen, könnten schon mit einem Remis beim Favoriten gut leben.

SG Beiseförth/Malsfeld - TSV Spangenberg (So. 15 Uhr Malsfeld). Für die SG ist ein Sieg im zweiten Heimspiel fast schon Pflicht, um nicht vorzeitig den Kontakt zur Tabellenspitze zu verlieren. Jetzt kommt mit dem TSV ein Gegner, der den Beiseförthern liegt. In den vergangenen drei Duellen kassierten die Schützlinge des neuen Trainers Udo Koch drei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 3:11.

VfB Schrecksbach - FV Felsberg/Lohre/N-V (So. 15 Uhr). Bei der 1:2-Derbyniederlage in Niedergrenzebach offenbarte der VfB vergangene Woche eklatante Schwächen bei der Chancenverwertung. Trainer Gilbert Maselowsky, dessen Elf wohl noch die Zeit zum Einspielen braucht, hofft gegen den zuletzt stark aufspielenden Tabellenführer FV auf Besserung. Das Rohde-Team reist mit breiter Brust und der besten Offensive (16 Tore) zum Metzenberg und will mit einem weiteren Erfolg die Tabellenführung verteidigen. Dazu soll auch Neuzugang Samuel Melake beitragen, der mit zwei Treffern und fünf Vorlagen in drei Partien voll eingeschlagen hat

Die weiteren Spiele: Melsunger FV 08 II - TSV Schwarzenberg (So. 13.15 Uhr), FC Edermünde - TSV Wabern II, SC Neukirchen - Tuspo Obergrenzebach (beide So. 15 Uhr).

Kreisoberliga Fulda Nord:

SG Aulatal - FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen (So. 15 Uhr, Kirchheim). Sieben Punkte aus den ersten drei Begegnungen haben die SG auf den zweiten Platz gebracht, den das Team auch am Ende der vergangenen Runde inne hatte. Gegen die FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen scheinen Tore garantiert, vergangene Serie siegte die Pflanz-Elf im Heimspiel mit 4:3 und auswärts sogar mit 9:3. (bd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.