Chattengau/Metze klopft nach 2:0 im Verfolgerduell gegen Efze wieder oben an

Yildiz besiegelt Niederlage

Umzingelt: Chattengau/Metzes Sandro Pingalisa behauptet hier den Ball vor Efzes Ali Jammal (links) und Kassem Jammal. Foto: Kasiewicz

Metze. Nach dem 2:0 (1:0)-Sieg im Verfolgerduell der Fußball-Kreisoberliga schöpft die FSG Chattengau/Metze neue Hoffnung im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Ins Mittelfeld abgerutscht ist vorerst Aufsteiger FSG Efze. „Wir haben unsere Möglichkeiten liegen gelassen, somit geht die Niederlage in Ordnung“, stellte Kevin Rohde. der Mittelfeldstratege der FSG Efze enttäuscht fest, während sich FSG-Spielertrainer Matthias Tropmann freute: „Durch unseren kämpferischen Auftritt haben wir verdient gewonnen.“

Die Partie verlief im ersten Durchgang schleppend. Hauptsächlich spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Die erste Großchance vergab Julius Werner für den Aufsteiger, als er allein vor Torhüter Fabian Finis auftauchte und an diesem scheiterte (15.). Auf der Gegenseite verhinderte Yalcin Yildiz ein Gegentor, als er einen Fehler seines Torhüters ausbügelte (31.). Sieben Minuten später folgte der bis dahin schönste Spielzug der Partie: Janik Mittendorf setzte sich auf der linken Seite durch, flankte mustergültig in den Strafraum und Tropmann drosch den Ball volley zum 1:0-Halbzeitstand in die Maschen.

Nach dem Wechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich. Die Chattengauer Abwehr, organsisiert vom starken Kevin Genilke, der nicht nur hinten aushalf, sondern auch nach vorn viel Druck ausübte, hatte in der Folge Schwerstarbeit zu verrichten.

In der hektischer werdenden Partie fiel schließlich das 2:0. Nach einem Konter setzte sich Deniz Kilic links durch, passte nach innen und Yalcin Yildiz grätschte den Ball zum Entsetzen der Gäste und unhaltbar für Torwart Mike Grenzebach ins eigene Tor (75.).

Von Uwe Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.