TSV Berndorf führt die Tabelle nach erstem Spieltag an

Eingekesselt:Der Edertaler Eugen Ruf (Mitte) versucht, sich gegen die Gästespieler Konstantin Lizenberger (links) und Marc Büddefeld durchzusetzen. Foto: zmp

Korbach. Am ersten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga-Saison setzte sich der TSV Berndorf an die Tabellenspitze. Die Schramme-Elf gewann das Auftaktspiel mit 4:0 bei der SG Vöhl/Basdorf/Werbetal.

Ebenfalls siegreich war der VfR Volkmarsen mit 3:2 über die neue Spielgemeinschaft des SV Freienhagen/Sachsenhausen.

Einen Dreier kassierte der SC Blau-Gelb Korbach, der die SG Edertal mit 2:0 bezwang. Auch die SG Höringhausen/Meineringhausen punktete mit einem 1:0 gegen Rhoden/Schmillinghausen.

Volkmarsen - Freienhagen/S. 3:2 (1:1). Die Heimelf wirkte zunächst unsicher und lag nach sechs Minuten durch ein Eigentor von Adrian Siciliano mit 0:1 zurück. Dann wurde es besser und der VfR konnte das Spiel offen gestalten. Zwei Chancen konnten die Torhüter vereiteln. Nach einem Steilpass von Marcel Müller glich Jannik Herbold (33.) zum 1:1 aus. Nach der Pause war der VfR stärker und erneut Herbold (66., 76.) traf zur 3:1-Führung der Gastgeber. Der SV warf nun alles nach vorn, kam aber nur noch zum 3:2-Anschlusstreffer durch Andy Scheer (80.).

Höringhausen/M. - Rhoden/S. 1:0 (1:0). Durch einen Treffer von Thomas Pendzich (36.) kamen die Platzherren zu einem glücklichen 1:0-Sieg. Die Mannschaft war im ersten Abschnitt leicht überlegen, doch die Gäste hatten auch ihre Möglichkeiten. Nach der Pause dominierten die Rhodener, die zu einer Fülle von Torchancen kamen. Allein Dominik Varlemann vergab mehrere Großchancen.

BG Korbach - SG Edertal 2:0 (1:0). Die Korbacher führten zur Pause etwas glücklich mit 1:0. Andreas Schweigert (29.) traf nach einer Vorlage von Luca Höhl. Die Edertaler hatten allerdings die besseren Chancen, trafen aber das Tor nicht. Auch nach der Pause waren die Gäste gefährlich, doch den Blau-Gelben stand öfters das Glück zur Seite. Nach einem Foul und einer unglücklichen Handbewegung sah der Edertaler Matthias Siebert (72.) die rote Karte. Zehn Minuten später machte Artur Mass (82.) alles klar und erzielte den 2:0-Siegtreffer.

Willingen II - Buchenberg/E. 3:3 (2:2). In einem spannenden Kreisoberliga-Spiel gingen die Gastgeber durch Jan Theis (13.) mit 1:0 in Führung. Till Buckert (24., 30.) per Kopf und nach einem Konter drehte das Spiel zum 1:2-Zwischenstand. Matthias Trachte (33.) glich noch vor dem Wechsel zum 2:2 aus. Nach der Pause wurde es etwas ruhiger. Fabian Grebe (85.) brachte den SCW kurz vor Schluss mit 3:2 in Front, doch Mario Amert (87.) glich kurz danach zum 3:3 aus.

Eintracht Edertal - Adorf/V. 0:2 (0:1). Die Eintracht fing gut an und Chris Mvemba (12.) und Artur Radi (30.) hatten zwei gute Tormöglichkeiten. Adorfs Torhüter Christian Bunse musste auch in der Folgezeit einige gute Chancen zunichte machen. Mit einem abgefälschten Freistoß von Kai Klöser (39.) gingen die Gäste in Führung. Kurz danach sah der Edertaler Christian Wanitschek die rote Karte. Auch in Unterzahl hatte die Eintracht einige Chancen. Ein umstrittener Foulelfmeter, den Klöser (50.) zum 0:2 verwandelte, brachte die Entscheidung.

Vöhl/B./W. - Berndorf 0:4 (0:0). Im ersten Abschnitt konnte die Heimelf das Spiel noch offen gestalten. Beide Teams hatten sogar Möglichkeiten, aber nur in der Anfangsphase. Dann gab es bis zur Pause wenig zu sehen. Dann drehte Berndorf auf und Daniel Standke (65., 67.) brachte sein Team per Doppelschlag in Front. Danach hatte der TSV Oberwasser: Matthias Westmeier (80.) und Markus Pelz (88.) per Freistoß, legten noch zwei Tore nach.

Hesperinghausen - Münden/G. 3:4 (2:1). Oliver Martinez (12.) schoss die Gäste mit 0:1 in Führung. Frederic Kienz (28.) glich zum 1:1 aus. Dann gab es mehrere umstrittene Entscheidungen des Schiedsrichters, darunter die rote Karte gegen Kevin Vesper (30.). In derselben Minute fiel das 2:1 durch Corwin Leenders. Philipp Rothe (48.) glich kurz nach der Pause zum 2:2 aus. Münden wurde stärker und Denny Petersen (61.) und Christian Heiduck (65.) machten das 2:3 und 2:4. Aus abseitsverdächtiger Position verkürzte Christoph Klaus (68.) noch auf 3:4. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.