Fußball-Kreisoberliga, Waldeck: Volkmarsen mit spätem Siegtor gegen Buchenberg

FSG bietet lange Paroli

Arm in Arm, auch so kann Fußball sein: Der Edertaler Jonas Müller (links) gegen Arno Heidel von der SG Vöhl/Basdorf/Werbetal. Foto:  Kares

Korbach. Erst in der Schlussphase setzte sich der Tabellenführer der Fußball-Kreisoberliga Waldeck, der VfR Volkmarsen, mit 2:1 gegen den FSG Buchenberg/Ederbringhausen durch. Die SG Höringhausen/Meineringhausen bleibt nach dem 2:1-Sieg gegen den SC Blau-Gelb Korbach schärfster Verfolger und somit auf Rang zwei. Im Kampf gegen den Abstieg musste der SV Freienhagen/Sachsenhausen gegen E. Edertal eine unglückliche 2:3-Heimniederlage einstecken.

Berndorf - Münden/Goddelsheim 1:1 (0:1). Der TSV konnte nicht an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Die Berndorfer hatten im ersten Abschnitt zu viele Ballverluste, was Vorteile für die SG ergab. Trotzdem hatte Sascha Kreis (2.) die erste Chance der Berndorfer. Kurz danach schoss Andre Heine auf der Gegenseite am leeren Tor vorbei. Robin Pieper (13.) gelang im Nachschuss das 0:1. Fünf Minuten später schoss er den Ball über das Tor und Sven Reppert (37.) scheiterte ebenfalls. Münden zog sich nach dem Wechsel zurück und wartete auf Konter, die es auch gab, allerdings nichts einbrachten. Max Steeger (85.) glich noch per Kopf zum gerechten 1:1 aus, nach dem Torhüter Manuel Mitze zunächst abwehren konnte.

Vasbeck/Adorf - Rhoden/S. 0:4 (0:1). Nach anfänglichem Abtasten gab es je eine Chance. Für die Hausherren vergab Patrick Behle (25.) und auf der Gegenseite scheiterte Markus Melcher (30.). Wenig später traf Markus Melcher (32.) doch zum 0:1. Dominik Varlemann (42.) scheiterte noch vor der Pause an Torhüter Christian Bunse. Per Kopf fiel das 0:2 durch Dominik Varlemann (60.). Die Gäste kontrollierten dann das Spiel, ohne große Überlegenheit. Dennis Hartwig (65. FE) und Philipp Kulitschenko (75.) sorgten noch für den zu hohen 0:4-Endstand.

Willingen II – Helmighausen/H./N. 1:1 (0:1). Nach einem Fehlpass im Spielaufbau fiel das überraschende 0:1 durch Manuel Zimmermann (28.). Danach gab es einen Bruch im Willinger Spiel . Nach der Pause traf Fabian Grebe (55.) nur den Pfosten. Den verdienten 1:1-Ausgleich markierte Andre Lohmar (77.) per Kopf nach Ecke. Fast fiel noch der Gästesieg, doch einen Strafstoß von Steffen Schröder (82.) parierte Keeper Patrick Behle.

SG Edertal – Vöhl/B./W. 3:1 (3:0). Die Platzherren waren im ersten Abschnitt überlegen, obwohl man mehr auf Konterfußball setzte. Nach Zuspiel von Jonas Müller traf Marius Gottmann (13.) zum 1:0. Per Doppelschlag stand es dann kurz vor der Pause 3:0. Thorsten Plitzner (41.) und Marius Gottmann (42.) waren die Torschützen. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel, doch mehr als nur der Anschlusstreffer durch Christopher Mixon (58.), nach einem Pass von Sascha Schröder kam nicht dabei heraus.

Freienhagen/S. - Eintracht Edertal 2:3 (1:1). In einer überwiegend verteilten Partie mussten die Gastgeber eine unglückliche Niederlage einstecken. Nach der Möglichkeit durch Toni Duwe (23.) fiel das 0:1 durch Sebastian Brindöpke (41.). Mit einem Freistoß durch Enrico Mecino (45.) fiel noch vor der Pause das 1:1. Per Wittmer (50.) köpfte das Heimteam sogar mit 2:1 in Front. Sebastian Brindöpke (78.) glich dann zum 2:2 aus. Günaydin Öztürk (83.) traf noch zum glücklichen 2:3-Endstand. Per Wittmer (88.) wäre fast noch der Ausgleich gelungen.

Volkmarsen – Buchenberg/Ederbr. 2:1 (1:1). In einer umkämpften Partie gab es viele Fouls und gelbe Karten. Andre Kuhaupt (2.) erzielte per Freistoß die 1:0-Führung. Daniel Fleck (15. HE) glich mit einem Handelfmeter aus. Patrick Michel (35.) versäumte es, den VfR in Führung zu bringen. Nach der Pause drängte der VfR, doch die FSG konterte. Mit vielen Standards versuchte der VfR zum Ziel zu kommen. Einer klappte dann. Nach einer Ecke traf Marcel Müller (85.) mit einem Volleyschuss zum 2:1-Endstand. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.