Fußball-Kreisoberliga Waldeck: Trio an der Spitze – Wichtiger 4:0-Erfolg für SG Vöhl

Dreikampf bahnt sich an

Köpfe nach unten, krumme Rücken: Sascha Schröder (Vöhl, rechts) und Lukas Emde (SG Edertal) bemühen sich um Balleroberung. Foto:  zmp

Korbach. Im Aufstiegskampf der Fußball-Kreisoberliga Waldeck sieht alles nach einem Dreikampf aus. Der Tabellenführer TSV/FC Korbach II hatte beim 1:0-Erfolg bei der SG Eppe viel Glück.

Souverän trat Eintracht Edertal beim 6:0-Sieg über Sachsenhausen auf. Schwerer als es das Ergebnis aussagt tat sich die SSG Ense/Nordenbeck beim 4:0 über die FSG Buchenberg/E.. Im Kampf gegen den Abstieg feierte die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal einen 4:0-Erfolg gegen die SG Edertal.

Ense/N. - Buchenberg/E. 4:0 (2:0). In einer kampfbetonten, guten und flotten Partie kamen auch die Gäste zu diversen Möglichkeiten. Daniel Bärenfänger, im Tor der SSG, war allerdings unbezwingbar. Nach einem Foul an Wladimir Blum (4.) erzielte Kevin Staniek per Strafstoß das 1:0. Christoph Maurer (22.) und Till Buckert (36.) verpassten knapp den Ausgleich. Das 2:0 fiel per Eigentor. Die Flanke von Lucas Rojek (43.) wurde ins eigene Tor abgefälscht. Christoph Maurer (47.) scheiterte mit einem Foulelfmeter an Bärenfänger. Nach weiteren Möglichkeiten schoss Valerij Walger (60.) das 3:0 und Victor Treichel (90.) traf zum 4:0-Endstand.

BG Korbach – Höringhausen/M. 1:0 (0:0). Die stark ersatzgeschwächten Gäste taten sich ab der Strafraumgrenze schwer und kamen dadurch kaum zu Torchancen. Die Blau-Gelben suchten ihr Heil mit Konterfußball. Freddy Sommer (80.) erzielte das Tor des Tages zum 1:0-Endstand.

Hesperinghausen/H./N. - Goddelsheim/M. 1:5 (1:2). Die Zuschauer sahen eine schwache Partie mit einem verdienten Sieger. Das 1:0 schoss Yannick Halbach (10.) nach Vorlage von Corwin Leenders. Mit einem Schuss an den Innenpfosten und dann ins Tor gelang Robin Pieper (13.) der 1:1-Ausgleich. Später wurden die Goddelsheimer stärker. Sven Reppert (28.) markierte die 1:2-Pausenführung. Nach dem 1:3 durch Robin Pieper (47.) war alles gelaufen. Christian Heiduck (84.) und Andre Heine (90.) erhöhten zum 1:5-Endstand. Andre Heine (89.) scheiterte mit einem Handelfmeter an Torhüter Steffen Vogel. Sebastian Pape sah dafür die rote Karte. Steffen Schröder (73.) zuvor auch wegen Unsportlichkeit.

Eppe/N. - TSV/FC Korbach II 0:1 (0:0). Eine starke Leistung bot das Schlusslicht. Eppe war jeder Zeit gleichwertig. Mehr als zwei Abseitstore von Tim Bialuschewski und Lars Dohle brachten die Korbacher bis zum Wechsel nicht zustande. Für die Gastgeber hatte Rudi Hofert Pech. Dann traf Sebastian Tent (48.) nur die Latte. Wenig später war Andreas Becker (50.) mit dem Tor des Tages erfolgreich. In der Schlussphase sah Lars Dohle (88.) noch die gelb-rote Karte.

Adorf/V. - Volkmarsen 1:2 (1:0). Die SG hatte keinen guten Tag, ging aber trotzdem durch Konstantin Lizenberger (33.) in Führung. Der VfR bestimmte im ersten Abschnitt das Spiel, ohne jedoch zu überzeugen. Nach dem Wechsel wurde die SG besser, doch der VfR kam durch Dino Turowsky (50.) zum 1:1. Den Adorfern fiel spielerisch nicht viel ein und so kamen die Gäste zum 1:2-Siegtreffer durch Marcel Klein (73.).

Vöhl/B./Werbetal - SG Edertal 4:0 (1:0). Für beide ging es um viel. Die Gäste begannen zielstrebiger, doch nach einer Viertelstunde kamen die Vöhler besser ins Spiel. Christopher Mixon (36.) wurde im Strafraum gefoult. Den Strafstoß vollstreckte Davin Stadtler zur 1:0-Führung. Bis zur Pause gab es noch Möglichkeiten für beide Teams. Die Gäste drängten nun, doch das Heimteam konterte geschickt. Christopher Mixon (57.), nach Vorlage von Stadtler und dann nutzte er noch einen Abwehrfehler (63.) baute die Führung auf 3:0 aus. Davin Stadtler (83.) setzte mit dem 4:0 den Schlusspunkt.

Eintracht Edertal – Sachsenhausen 6:0 (4:0). Die Eintracht kam zu vielen Möglichkeiten. Günaydin Öztürk (8.) und Sebastian Brindöpke (9.) brachten per Doppelschlag die Eintracht mit 2:0 in Führung. Alen Muratovic (43.) und wieder Ötztürk (45.) erhöhten auf 4:0. Das Spiel war somit entschieden, aber die Eintracht legte nach der Pause nach. Noch einmal trug sich Ötztürk (63.) als Torschütze zum 5:0 ein. Giulian Braun (65.) traf zum 6:0-Endstand. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.