Fußball-Kreisoberliga: Eintracht sichert sich 3:1-Sieg gegen Werbetal

Edertal löst SSG Ense ab  - 9:1 für Korbach

Absprung nach oben: Kopfballduell zwischen dem Vöhler Adam Ernst (links) und dem Edertaler Eugen Ruf. Foto: zmp

Korbach. Im einzigen Sonntagsspiel der Fußball-Kreisoberliga Waldeck hat Eintracht Edertal die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal mit 3:1 besiegt und dadurch die SSG Ense/Nordenbeck an der Tabellenspitze abgelöst.

Bereits am Samstag fertigte der TSV/FC Korbach II die FSG Buchenberg/Ederbringhausen regelrecht mit 9:1 ab und brachte dem Gruppenliga-Absteiger eine derbe Niederlage bei. Die Kreisstädter stehen nun auf Rang drei der Tabelle. Die übrigen Spiele wurden witterungsbedingt abgesagt.

TSV/FC Korbach II - FSG Buchenberg/Ederbringhausen 9:1 (5:0). Die FSG konnte zunächst mithalten und hatte sogar zwei gute Torchancen. Danach baute das Team ab und Korbach wurde immer stärker. Bis zur Pause gab es dann eine deutliche 5:0-Führung der Kreisstädter. Nach dem Wechsel lief es etwas besser für die Buchenberger, doch als die Korbacher noch einmal zulegten, wurde es ein Debakel. Die Torschützen waren Johannes Rau (25.), Tim Bialuschewski (28., 35. FE), Lars Dohle (31., 35., 84.), Dennis Fabisch (53.), Christopher Emde (62.) und Sören Schwechel (81.). Dennis Brussmann (70.) erzielte das Ehrentor.

Eintracht Edertal - Vöhl/Basdorf/Werbetal 3:1 (1:0). Dashmir Elmazi (12.) brachte die Eintracht frühzeitig mit 1:0 in Front. Die Elf versäumte es, durch Cengiz Sariguel (23.) die Führung auszubauen. Allerdings hätte Davin Stadtler (19.) vorher ausgleichen können. Kurz nach der Pause erhöhte Dashmir Elmazi (46.) auf 2:0 und alles lief bis dahin wie erwartet. Edertal ließ dann nach und die SG kam mit Chancen. Sascha Schröder (58.) gelang der 2:1-Anschlusstreffer. Der Ausgleich wäre auch möglich gewesen. Zwei gelb-rote Karten für Sascha Schröder (81.) und Adam Ernst (84.) schwächten dann die SG und Alan Muratovic (89.) sicherte den 3:1-Endstand und damit die Tabellenführung. (wmx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.