Fußball-Kreisoberliga: SG setzt sich gegen Spitzenreiter Ense/Nordenbeck durch

Eppe gelingt Überraschung

Abgehoben: Kopfballduell zwischen dem Korbacher Christopher Emde (rechts) und Janek Vallbracht (Höringhausen). Foto: zmp

Korbach. Für eine Überraschung in der Waldecker Fußball-Kreisoberliga hat die SG Eppe/Nieder-Schleidern gesorgt, die sich mit 1:0 gegen Spitzenreiter Ense/Nordenbeck durchsetzte und somit wieder für etwas Spannung an der Tabellenspitze sorgte – gleichzeitg aber auch wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg sicherte.

Eintracht Edertal setzte sich etwas glücklich mit 2:1 bei der SG Vasbeck/Adorf durch und verteidigte damit Rang zwei der Tabelle. Die SG Meineringhausen/Höringhausen siegte 3:1 gegen den TSV/FC Korbach II und rückte damit schon auf Rang drei vor. Auch der TSV Berndorf bleibt in der Erfolgsspur. Bei der FSG Buchenberg/Ederbringhausen gab es einen deutlichen 5:1-Erfolg. Die Partie VfR Volkmarsen gegen die SG Goddelsheim/Münden wurde abgesagt.

Meineringhausen/H. - TSV/FC Korbach II 3:1 (3:0). Im ersten Abschnitt hatte Korbach mehr vom Spiel, doch die Hausherren machten die Tore. Thomas Pendzich (10.) erzielte nach Vorlage von Janek Vallbracht das 1:0. Sven Martin (29.) konnte sogar auf 2:0 erhöhen und nach einer Einzelaktion war noch einmal Thomas Pendzich (38.) erfolgreich zur deutlichen 3:0-Pausenführung. Weitere Chancen ließ Fabian Wiek (16., 44.) aus. Die kampfbetonte Partie verlief nach der Pause ausgeglichen weiter. Estrel Vieros (74.) erzielte nur noch den Anschlusstreffer zum 3:1-Endstand.

Buchenberg/E. - Berndorf 1:5 (0:1). Die leichte Überlegenheit der Berndorfer bis zum Wechsel nutzte Sascha Kreis (38.) zum 0:1-Pausenstand. Danach war der TSV deutlich spielbestimmend und Daniel Standke (48.) traf zum 0:2. Till Buckert (49.) sah dann die gelb-rote Karte und es kam noch schlimmer: Matthias Westmeier (51.) und Sascha Kreis (56.) erhöhten auf 0:3 und 0:4. Marvin Brussmann (65.) verkürzte zwar auf 1:4, doch das Spiel war längst entschieden. Max Steger (79.) traf noch zum 1:5-Endstand.

Ense/N. - Eppe/N. 0:1 (0:0). Der Tabellenführer zeigte eine schwache Leistung und kam nie so richtig in Schwung. Die SG spielte engagiert und lauerte auf Konter. Alle Möglichkeiten der SSG blieben ungenutzt. Gennadi Weretennikow, Valerie Walger und Gregor Mainusch hätten längst die Führung erzielen können. Kurz vor der Pause gab es den ersten richtigen Warnschuss auf der Gegenseite durch Marco Rupprath (45.) per Freistoß. Nach der Pause dasselbe Bild, doch Eppe kam durch Jens Sälzer (69.) zum Tor des Tages. Die SSG bekam den Ball nicht weg und dann war es passiert. Trotz aller Bemühungen kam Ense nicht mehr zum Ausgleich. Andreas Fabisch (73.) sah die gelb-rote Karte.

BG Korbach - Hesperinghausen/Helmighausen/Neudorf 2:1 (1:1). In einer verteilten Begegnung gingen die Gastgeber früh durch Ömer Tatli (8.) mit 1:0 in Front. Marius Vogel (27.) glich dann nach einer Ecke zum 1:1-Pausenstand aus. Auch in der Folgezeit konnte sich kein Team große Vorteile erspielen. Meist agierte man mit Fernschüssen, die aber nichts einbrachten. Als keiner mehr mit einem Sieger rechnete, traf Adam Kowalik (90. + 2) per Freistoß genau in den Winkel, zum 2:1-Endstand. Kurz zuvor traf Artur Gebel (90.) nur den Pfosten. Rot sah Andreas Schweigert (90. + 1) nach Foulspiel.

Vasbeck/Adorf - Eintracht Edertal 1:2 (1:1). Die ersatzgeschwächten Hausherren nahmen den Kampf an, überzeugten, mussten aber eine unglückliche Niederlage einstecken. Das 0:1 durch Dashmir Elmazi (34.), der unbedrängt nach einer Flanke einschießen konnte, glich André Böhle (45. + 1) zum 1:1 aus. Nach der Pause waren die Gastgeber sogar spielbestimmend, blieben aber ohne Torerfolg, auch weil Eintrachts Torhüter Michael Pfeil einiges zunichte machte. Die einzig gute Möglichkeit der Eintracht im zweiten Abschnitt nutzte dann Artur Radig nach einem verlängerten Einwurf zum 1:2-Siegtreffer der Gäste. Gelb-Rot sahen Eugen Ruf (90.) und Tim Priebe (90. + 2).

Netze/Freienhagen - Vöhl/Basdorf/Werbetal5:0 (1:0). Die beiden überragenden Spieler Timo Heinemann und Nico Mannweiler erschossen die Gäste fast im Alleingang. Beide bestimmten überwiegend das Spiel und waren nicht zu halten. Schon in der ersten Halbzeit gab es viele Torchancen, die ungenutzt blieben. So musste man mit der 1:0-Pausenführung zufrieden sein. Die Gäste kamen gar nicht ins Spiel, weil der FSV noch einmal zulegte. Vier Tore erzielte Timo Heinemann (7., 73., 82., 86.) und alle Vorlagen kamen von Nico Mannweiler. Zwischenzeitlich traf André Reuber (51.) zur 2:0-Führung.

SG Edertal - Sachsenhausen 6:0 (1:0). Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit der 1:0-Führung durch Dennis Fenrich (42.), kam es für den TSV noch schlimmer gegen den Tabellenletzten. Edertal war danach spielbestimmend, doch Timo Beumker im Gästetor sah bei manchen Aktionen nicht gut aus. Innerhalb von einer Viertelstunde war das Spiel entschieden. Jonas Müller (52., 69.), Matthias Siebert (58.) und Torsten Plitzner (62.) erhöhten auf 5:0. Dennis Fenrich (88.) machte nach einem Doppelpass das halbe Dutzend voll und traf zum 6:0-Enstand. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.