Freienhagen/Sachsenhausen rettet sich nach 2:2 in Relegation

Zweikampf zwischen Dennis Brussmann (Buchenberg, rechts) und David Bernhardt (SG Edertal). Foto: zmp

Korbach. Beim Saisonfinale der Fußball-Kreisoberliga Waldeck hat sich Meister und Aufsteiger VfR Volkmarsen im Topspiel bei der ersatzgeschwächten SG Höringhausen/Meineringhausen mit 4:3 durchgesetzt.

Im Kampf gegen den Abstieg kam der SV Freienhagen/Sachsenhausen bei Blau-Gelb Korbach zu einem 2:2 und kann über die Relegationsrunde noch den Klassenerhalt schaffen. Das 0:0 gegen den TSV Berndorf reicht der SG Helmighausen/Hesperinghausen/Neudorf nicht für den Klassenerhalt. Die Mannschaft steigt in die Kreisliga A ab.

Höringhausen/M. - Volkmarsen 3:4 (3:0). Die Heimelf schonte angeschlagene Spieler für die Relegationsrunde, zeigte aber dennoch eine gute Leistung. Nico Martin (10., 12.) brachte die SG mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Hendrik Wiegand (38.) erhöhte vor der Pause sogar noch auf 3:0. Auf der Gegenseite scheiterte Luca Siciliano mehrfach an Torhüter Jonas Schmidt. Kurz nach dem Wechsel wendete sich das Blatt. Luca Siciliano (47., 48.) verkürzte auf 3:1 und 3:2. Ein umstrittener Foulelfmeter führte zum 3:3. Auch hier war Luca Siciliano (60.) der Torschütze. Marcel Klein (71.) drehte die Partie mit dem 3:4 endgültig. Jörn Blanken (85.) vergab den Ausgleich.

Buchenberg/E. - SG Edertal 7:2 (6:1). Die FSG war deutlich überlegen, weil die Edertaler sich kaum wehrten. Das 1:0 durch Simon Mitze (7.) glich Marius Gottmann (9.) zum 1:1 aus. Dann legten die Hausherren los. 2:1 durch Anton Buckert (18.), 3:1 und 4:1 von Till Buckert (22., 25.), 5:1 Jan Leye (32.), den 6:1-Pausenstand markierte Dennis Brussmann (35.). Nach dem Wechsel konnte Marius Gottmann (55.) auf 6:2 verkürzen, in der Schlussphase sorgte Mario Amert (86.) für den 7:2-Endstand.

BG Korbach - Freienhagen/S. 2:2 (2:1). Die Korbacher waren im ersten Abschnitt das bessere Team mit einigen guten Möglichkeiten. Durch einen Foulelfmeter, den Freddy Sommer (13.) verwandelte, ging die Elf mit 1:0 in Führung. Nikolas Havel (20.) glich zum 1:1 aus. Die 2:1-Pausenführung schoss erneut Freddy Sommer (41.). Danach konnte der SV das Spiel offen gestalten. Dashmir Elmazi (75.) glich noch zum 2:2-Endstand aus.

Vöhl/B./W. - Adorf/V. 3:4 (3:0). Die Vöhler konnten einen 3:0-Vorsprung nicht über die Zeit bringen. Dennis Mitze (6., FE) und Christofer Mixon (31., 36.) waren die Torschützen. Danach kippte das Spiel. Andre Böhle (50.) wurde nicht angegriffen und verkürzte. Konstantin Lizenberger (55.) traf zum 3:2, Andre Böhle (60.) glich zum 3:3 aus. Das 3:4 durch Patrick Behle (70.) hätte nicht fallen dürfen. Voraus ging ein Foul an Dennis Mitze, der deswegen verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Eintracht Edertal - Willingen II 7:0 (5:0). Die Eintracht zeigte nach langer Zeit mal wieder ein gutes Spiel. Die Mannschaft war spielbestimmend, allerdings gegen einen lustlos wirkenden SC. Sebastian Brindöpke (18., 43.), Eugen Ruf (20.), Furkan Saki (22.) und Guilian Braun (44.) schossen eine 5:0-Pausenführung heraus. Eugen Ruf (53.) und Moritz Runde (86.) erhöhten nach der Pause zum 7:0-Endstand.

Rhoden/S. - Münden/G. 3:3 (2:1). Zum Saisonfinale sahen die Zuschauer ein flottes, faires und abwechslungsreiches Spiel. Robin Pieper (10.) brachte die Gäste mit 0:1 in Front. Dimitri Gelbert (21., 31.) drehte die Partie zur Pause mit dem 1:1 und dem 2:1. Fast im Gegenzug (32.) rettete Torhüter Christian Graute gegen Mirco Grosche. Kurz nach Wiederbeginn das 2:2. Sven Reppert (47.) traf, nach einem schönen Spielzug. Noch einmal gingen die Gäste in Front. Jan Binternagel (70.) traf zum 2:3 nach Vorarbeit von Sven Reppert. Umstritten war der 3:3-Ausgleich, nach einem Handelfmeter, den Denis Hartwig (90.+2) verwandelte.

Helmighausen/H./N. - Berndorf 0:0. Es war für die Heimelf laut Tabelle noch was drin. Die Mannschaft tat dann aber zu wenig, um den Klassenerhalt über die Relegation zu erreichen. Auf beiden Seiten gab es wenig Torchancen. (wmx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.