Volkmarsen gewinnt deutlich

1:2 gegen Buchenberg: Vierte Niederlage für Eintracht Edertal

+
Das 1:1 ist unterwegs: Der Korbacher Arthur Mass überwindet den Vöhler Benjamin Heine, sein Teamgefährte Julian Fieseler (hinten) kann nicht mehr eingreifen.

Korbach. Eintracht Edertal schwächelt weiter in der Waldecker Fußball-Kreisoberliga: Bei der FSG Buchenberg/Ederbringhausen gab es eine 1:2-Niederlage, die vierte Pleite in Folge. Besser lief es für Volkmarsen.

Der VfR hat Abstiegskandidat SG Helmighausen/Hesperinghausen mit einem klaren 5:0 abgefertigt und sich dadurch wieder die Tabellenführung geschnappt.

Die SG Höringhausen/Meineringhausen kam erst in der Nachspielzeit zu einem 1:1-Ausgleich und rutschte deswegen auf Rang zwei ab.

Freienhagen - Rhoden/S. 1:4 (0:2)

Die schwachen Platzherren leisteten sich viele Fehler im Devensivbereich. Vorne waren es Nico Mannweiler (30., 61.) sowie Dashmir Elmazi (48.), die gelegentlich für Gefahr sorgten. Torhüter Christian Vollbracht verhinderte durch eine gute Leistung ein höheres Ergebnis. Die Tore schossen Jan Philipp Bangert (14.), Nils Melcher (22.), Philipp Kulitschenko (52.) und Dimitri Gelbert (65.). Das Ehrentor zum 1:4-Endstand markierte Enrico Micino (68.).

BG Korbach - Vöhl/B./W. 3:3 (3:2)

Der erste Angriff brachte gleich das 0:1 durch Andy Eisenmann (1.). Danach kamen die Blau-Gelben und Artur Mass (20.) glich zum 1:1 aus. Obwohl die Korbacher im ersten Abschnitt das Spiel bestimmten, gelang Christopher Mixon (21.) das 1:2. Andreas Schweigert (35., FE) wurde gefoult und er verwandelte den Strafstoß selbst zum 2:2-Ausgleich. Niklas Tenbusch (39.) schoss das 3:2 und somit die Korbacher erstmals in Front. Nach dem Wechsel hatten die Vöhler Vorteile, mussten aber bis zur Schlussminute warten, ehe der verdiente 3:3-Ausgleich fiel. Nach einer Flanke in den Strafraum köpfte Waldemar Stamburg unglücklich ins eigene Tor (90.).

Volkmarsen - Helmighausen/H./N. 5:0 (2:0)

Nach einer Flanke von Sven Herold gelang Luca Siciliano (27.) das 1:0. Wenig später erhöhte Jannik Herbold (32.) auf 2:0 nach einer Ecke. Nach einer weiteren Ecke nutzte Jan Salokat (63.) einen Abstauber zur 3:0-Führung. Patrick Michel (65.) und Jannik Herbold (68.) erhöhten auf 4:0 und 5:0.

SG Edertal - Münden/Goddelsheim 1:1 (1:1)

Die Edertaler, die aus einer verstärkten Abwehr agierten, gingen durch Marius Gottmann (25.) mit 1:0 in Führung. Kurz zuvor traf Gottmann (22.) nur den Pfosten. Die spielerisch besseren Gäste hatten auch ihre Möglichkeiten, die aber zunächst ungenutzt blieben. Kurz vor der Pause fiel der 1:1-Ausgleich. Florian Mitze (43.) nutzte eine Uneinigkeit in der Abwehr. Der zweite Abschnitt war offen. Ein Handspiel im Strafraum von Miguel Lopez-Röhle (65.) wurde nicht gegeben, so blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Höringhausen/M. - Adorf/V. 1:1 (0:1)

Nach einem langen Freistoß in den Torraum gingen die Gäste durch Konstantin Lizenberger (13.) mit 0:1 in Führung. Danach gab es praktisch ein Spiel auf ein Tor mit vielen Torchancen der Heimelf. Torwart Christian Bunse hatte reichlich zu tun, war aber kaum zu bezwingen. Einmal wurde er aber doch bezwungen: Nach einem langen Freistoß durch Stefan Kesting (90.+2) landete der Ball mit Windunterstützung noch im Tor zum mehr als verdienten 1:1-Ausgleich.

Buchenberg/E. - Eintracht Edertal 2:1 (0:0)

Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der man fast alles vermisste, wurde es besser. Spielertrainer Mario Amert unterstütze die FSG und die Torchancen häuften sich. Nach einem schönen Alleingang erzielte Till Buckert (55.) das 1:0. Die einzige Möglichkeit der Gäste nutzte Sariguel Cengiz (69.) zum 1:1-Ausgleich. In der Schlussphase fiel die Entscheidung: Zu dritt stürmte die FSG auf das Tor der Eintracht und ohne große Gegenwehr konnte Buckert (85.) den 2:1-Sieg klar machen. Bestnoten verdienten sich Eintracht-Torhüter Michael Pfeil und Schiedsrichter Marko Otte. (wmx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.