Kreisoberliga Waldeck: Spitzenreiter unterliegt überraschend 2:3, Korbach II nun oben

„Hö/Mei“ stürzt SSG Ense

Wer kriegt das Leder? Zweikampf zwischen dem Buchenberger Marvin Brussmann (links) und Netzes Benedikt Huneck. Foto: zmp

Korbach. Der TSV/FC Korbach II hat in der Fußball-Kreisoberliga Waldeck die SG Hesperinghausen/Helmighausen/Neudorf mit 4:1 bezwungen und sich dadurch an die Tabellenspitze gesetzt.

Der bisherige Spitzenreiter, die SSG Ense/Nordenbeck, unterlag bei der SG Höringhausen/Meineringhausen mit 2:3 und rutschte auf Rang drei ab. Zweiter ist die Edertaler Eintracht, die sich bei der SG Goddelsheim/Münden mit 4:3 durchsetzte.

Buchenberg/E. - Netze/F. 3:1 (1:1). Weil beide Abwehrreihen sicher standen, agierte man viel mit langen Bällen. Nach einem Freistoß von Michael Ziegler (26.) gelang Simon Mitze die 1:0-Führung. Netze konterte sofort und Daniel Lippe (27.) glich zum 1:1 aus. Bis zur Schlussphase tat sich wenig. Der eingewechselte Jan Leye leitete die Führung zum 2:1 durch Daniel Fleck (83.) ein. Kurz vor Schluss fiel die endgültige Entscheidung: Dennis Brussmann (88.) traf zum 3:1. Leye gab erneut die Vorlage.

TSV/FC Korbach II – Hesperinghausen/H./N. 4:1 (2:1). Die Kreisstädter bestimmten das Spiel und gingen durch Lars Dohle (10.) frühzeitig in Front. Christopher Emde (35.) erhöhte nach einer Ecke von Sebastian Tent auf 2:0. Fast im Gegenzug fiel der 2:1-Anschlusstreffer. Christoph Klaus (35.) setzte sich gegen drei Abwehrspieler durch und vollendete. Auch nach der Pause bestimmten die Hausherren das Spiel. Tim Bialuschewski (60.), nach Vorlage von Basti Will erhöhte auf 3:1 und für das 4:1 sorgte Patrick Voss (85.), der über links einschoss.

Volkmarsen – BG Korbach 6:0 (5:0). Besonders im ersten Abschnitt war der VfR klar überlegen und führte bereits deutlich mit 5:0. Tore: David Michels (26., 40.), Marcel Müller (32.), Marcel Klein (35.) und Jannik Herbold (45.), Marcel Klein (75.).

Höringhausen/M. - Ense/N. 3:2 (3:0). Gegen die jüngste SG-Mannschaft aller Zeiten hatte die SSG einen schweren Stand. Jannik Vallbracht (7.) erzielte das erste Tor, Thomas Pendzich (34.) und Fabian Wiek (41.) erhöhten auf 3:0. Johannis Kaschubin (71.) gelang der 3:1-Anschlusstreffer und Kevin Staniek verkürzte auf 3:2. In der Nachspielzeit verhinderte Torhüter Jens Göbel (90.+ 3) noch den Ausgleich.

Berndorf – Eppe/N. 2:1 (0:1). Der TSV war leicht überlegen und hatte die besseren Chancen. Tore: 0:1 Jens Selzer (44.), 1:1 + 2:1 Sacha Kreis (70., 84.).

Goddelsheim/M. - Eintracht Edertal 3:4 (1:2). In der über weite Strecken ausgeglichenen Partie hatte die Eintracht leichte spielerische Vorteile. Das Chancenplus war aber auf Goddelsheimer Seite. In der intensiv geführten Partie wäre eine Punkteteilung gerechter gewesen. Tore: 0:1 Alen Muratovic (2.), 1:1 Philipp Rothe (29.), 1:2 Artur Radig (29.), 2:2 Kevin Vesper (48.), 3:2 Andre Heine (66. HE), 3:3 Dashmir Elmazi (73. FE) und 4:3 Abdullah Sariguel (76.).

Sachsenhausen – Vöhl/B./W. 2:5 (1:1). Im ersten Abschnitt hatten die Gastgeber viele Chancen die nicht genutzt wurden. Lediglich Matthias Fritsch (29.) trifft zur 1:0-Führung. Davin Stadtler (38.) konnte zum 1:1 ausgleichen. Nach der Pause wurde Vöhl besser und Sascha Schröder (51.) nutzte einen Abwehrfehler zur 1:2-Gästeführung. Davin Stadtler (63.) erhöhte sogar auf 1:3. Steffen Wiesenberg (65.) verkürzte auf 2:3 und Paul Ripplinger (77.) wäre fast der Ausgleich gelungen. Leider war der Pfosten im Wege. Stattdessen machten die Gäste den Sack zu. Christopher Mixon (85., 88.) traf per Doppelschlag zum 2:5-Endstand.

SG Edertal – Adorf/V. 3:1 (1:0). Die Adorfer hatten mehr Torchancen gegen die kampfstarken Edertaler, mit ihrem überragenen Torhüter Frank Süring. Süring machte fast alles zunichte und rettete die wichtigen Punkte zum Klassenerhalt. Carsten Lueg (1.) und Patrick Behle (20.) hätten die Gäste in Führung bringen können. Dann kam die Heimelf und Lucas Emde (42.) traf zur 1:0-Führung aus dem Gewühl heraus, nach einer Ecke von Jonas Müller. Karl Wagner (50.) glich zum 1:1 aus. Lucas Emde (57.) zum 2:1 und Benedikt Meise (74.) per Kopf zum 3:1 sorgten für einen erneuten Sieg der Edertaler. (wmx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.