Fußball-Kreisoberliga, Waldeck: Ense/N. spielt die Relegation nach oben – SG Edertal in Abstiegsrelegation

Korbach II jubelt über Aufstieg

Aufstiegsfreuden: Der Korbacher Trainer Martin Wagner (links) auf der Flucht vor der Sektdusche, rechts der TSV/FC-Torschütze Tim Bialuschewski. Foto:  zmp

Korbach. Durch einen 4:2-Erfolg bei der SG Edertal, die in die Abstiegsrunde muss, sicherte sich der TSV/FC Korbach II in der Fußball-Kreisoberliga Waldeck die Meisterschaft und den Aufstieg in die Gruppenliga Kassel.

Am letzten Spieltag blieb für die SSG Ense/Nordenbeck, die auf einen Ausrutscher der Korbacher hoffte, nun die Aufstiegsrunde nach dem 3:2-Sieg über den Tabellendritten Eintracht Edertal. Auf den Abstiegsplätzen hat sich mit dem TSV Sachsenhausen, 1:1 gegen die SG Goddelsheim/Münden, und der SG Eppe/N., die bei der SG Höringhausen/Meineringhausen mit 0:2 verlor nichts geändert.

Sachsenhausen – Goddelsheim/M. 1:1 (1:0). Die Platzherren waren im ersten Abschnitt das bessere Team mit den besseren Chancen. Paul Ripplinger (12.) erzielte die verdiente Pausenführung, nach einer Vorlage von Matthias Fritsch. Nach der Pause zog sich der TSV zurück und die SG wurde immer stärker. Es dauerte bis in die Schlussphase, bis die Goddelsheimer noch zum verdienten 1:1-Endstand kamen. Nach einer Ecke vollendete Oliver Martinez (87.) .

SG Edertal – TSV/FC Korbach II 2:4 (1:0). Nach einer Flanke von Paul Bauersfeld (21.) ging die heimische SG durch ein Eigentor von Christoph Emde, der nach einer unglücklichen Abwehr ins eigene Tor traf, in Führung. In der Folgezeit kamen die Korbacher zu vielen Torchancen, die allerdings ungenutzt blieben. Kurz nach der Pause das 2:0. Nach Foul an Paul Bauersfeld im Strafraum verwandelte Benedikt Meise (52. FE) zum 2:0. Der Titelgewinn war plötzlich in Gefahr. Die Kreisstädter legten aber noch einmal zu und kamen durch Hussein Kukuoglu per Kopf nach Freistoß zum 2:1-Anschlusstreffer. Tim Bialuschewski (62.) glich danach zum 2:2 aus. Christoph Osterhold (72., 80.) machte dann den Aufstieg klar, mit seinen beiden Treffern zum 2:4-Endstand. Rot sah Matthias Meibert (82.). Und Aaron Simanski musste mit Verdacht auf Armbruch ins Krankenhaus.

Volkmarsen – Berndorf 2:2 (1:1). Benjamin Trotte (13.) staubte zum 0:1 ab, nach dem Torhüter Maximilian Klein nach einem 30-Meter Freistoß den Ball nicht festhalten konnte. Postwendend glich Dino Turowsky (14.), nach Vorlage von Jannik Herbold zum 1:1 aus. Nach der Pause erzielten die Gäste durch Martin Wilke (55.) die erneute Führung. Dino Turowsky (60.) nutzte eine Vorlage von Leon Winkelheide und glich aus.

Höringhausen/M. - Eppe/N. 2:0 (0:0). Ein Arbeitssieg für die Gastgeber, die etliche gute Chancen ungenutzt ließen. Nach der Pause dann das 1:0. Thomas Pendzich (49.) traf mit einem schönen Alleingang. Die Folgezeit war dann offen und Jannek Vallbracht (88. FE) traf per Strafstoß zum 2:0-Endstand. Thomas Pendzich wurde zuvor gefoult.

Buchenberg/E. - Hesperinghausen/H./N. 1:1 (0:0). Die FSG beherrschte zunächst den Gegner und kam zu guten Chancen. Dennis Brussmann (14. Pfosten, 28.) und Simon Mitze (16.), allein vor dem Tor, hätten durchaus die Führung erzielen können. Nach einer guten Stunde das verdiente 1:0 durch Marvin Brussmann (65.), nach Vorlage von Dennis Brussmann. Simon Mitze (68.) hätte danach alles klar machen können. Es kam aber anders. Die stets gefährlichen Konter der Gäste wurden belohnt. Marius Vogel (85.) glich zum 1:1 aus und Alexander Müller (87.) wäre fast noch der Siegtreffer gelungen.

Ense/N. - Eintracht Edertal 3:2 (2:1). Beide Teams gaben über die gesamte Spielzeit Vollgas und waren jederzeit auf Augenhöhe. Außerdem sah man viele gute Kombinationen. Nach einem Pass von Kevin Staniek (4.) erzielte Gregor Mainusch früh das 1:0. In der Folgezeit wurde die Eintracht stärker und Alen Muratovic (33.) traf nur die Latte. Eine Minute später gelang Artur Radig (34.) der 1:1-Ausgleich. Die SSG kam dann wieder und Kevin Stanjek (40.) traf zur 2:1-Halbzeitführung. Die SSG machte weiter Tempo und stand sicher in der Abwehr. Johannes Kaschubin (65.) erhöhte auf 3:1. Artur Radig (70.) verkürzte wenig später noch auf 3:2.

BG Korbach – Vöhl/B./W. 4:1 (3:0). Die Platzherren, die eine gute erste Halbzeit spielten, führten durch Luca Höhl-Neumeier (16.) und Andreas Schweigert (32., 35.) zur Pause sicher mit 3:0. Nach dem Anschlusstreffer von Christopher Mixon (46.) zum 3:1, vergaben die Gäste einige gute Möglichkeiten von Andy Eisenmann, Davin Stadtler und Christopher Mixon. Blau-Gelb Torhüter Marian Illic machte auch einiges zunichte. In der Schlussphase traf noch Maxim Petruk (86.) zum 4:1-Endstand.

Netze/F. - Adorf/V. 1:0 (1:0). Nikiforos Vieros (6.) hatte die erste gute Chance der Gastgeber, die verdient gewannen, weil das Team die besseren Möglichkeiten hatte. Nico Mannweiler (27.) erzielte dann das Tor des Tages. Kurz vor der Pause kam Adorf. Kai Klöser (41., 45. Latte) hätte ausgleichen können. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.