Kreisoberliga Waldeck: Buchenberg mit 6:1-Sieg, Vöhl trennt sich 1:1

Lang gemacht: Raoul Mitze (Goddelsheim, links) versucht, sich gegen Sven Herold (Volkmarsen) durchzusetzen. Foto: zmp

Korbach. Zwei Teams stehen an der Spitze der Waldecker Fußball-Kreisoberliga: Die SG Höringhausen/Meineringhausen und der VfR Volkmarsen teilen sich gemeinsam mit 16 Zählern die Position. Erster Verfolger ist die FSG Ederbringhausen/Buchenberg, die sich mit 6:1 gegen Helmighausen durchsetzte.

Münden/G. - Volkmarsen 0:1 (0:0). Die Zuschauer sahen eine zerfahrene Partie mit wenig Chancen. Der VfR gewann aber dennoch verdient, weil das Team im Zweikampfverhalten zielstrebiger war. Den gefährlichsten Angriff der SG vergab Mirco Grosche (30.), der eine Hereingabe von Raoul Mitze nach einem Solo knapp verpasste. Auf der anderen Seite scheiterte Jannik Herbold (42.). Die Entscheidung fiel durch Fabian Drude (67.), der aus halblinker Position einnetzte.

Berndorf - Freienhagen/S. 2:1 (0:0). Bis zur Pause gab es wenig Spannendes zu sehen. Lediglich Sascha Kreis (27.) und auf der Gegenseite Timo Heinemann (44.) waren einmal gefährlich in Richtung Tor. Nach der Pause war mehr los: Sascha Kreis (53.) und Benjamin Trotte (60.) hätten den Führungstreffer erzielen können. Zwei Minuten später war Trotte (62.) aber zur Stelle. Nach einer Flanke von Martin Bangert schoss er das 1:0. Steffen Wiesenberg (66.) nutzte nur vier Minuten später einen Abwehrfehler zum 1:1. Dann wurde es noch spannend. Fast hätte Timo Heinemann (87.) die Gäste in Front gebracht, doch im Gegenzug jubelte Steven Dumke (87.), der den Ball zum 2:1-Sieg einhämmerte.

Vasbeck/A. - SG Edertal 3:2 (1:1). In einem meist ausgeglichenem Spiel gingen die Gastgeber durch Bastian Stede (8.) frühzeitig mit 1:0 in Front. Die Adorfer Abwehr wollte dann auf Abseits spielen, was daneben ging: Marius Gottmann (13.) glich zum 1:1 aus. Nach einer Stunde wurde Steffen Emde gefoult. Den Strafstoß verwandelte Andre Böhle (61.) zur 2:1-Führung. Edertal kam noch einmal zurück und John Patrick Jahn (68.) gelang der 2:2-Ausgleich. In der hektischen Schlussphase erzielte Markus Luttrup (86.) mit einem platzierten 25-Meter Schuss den 3:2-Siegtreffer.

Vöhl/B./W. - Eintracht Edertal 1:1 (0:1). Zunächst kam die Eintracht, nutzte die Fehler der Vöhler im Spielaufbau und Dashmir Elmazi (37.) erzielte das 0:1 nach einem Abpraller. Vöhls Keeper Benjamin Heine (43.), der auch der beste Akteur seines Teams war, verhinderte mit einem Reflex das 0:2, nach einem Schuss von Artur Radig. Dennis Mitze (68.) verwandelte in Hälfte zwei einen Freistoß zum verdienten 1:1-Ausgleich.

Helmighausen/H./N. - Buchenberg/E. 1:6 (1:2). Die FSG bestimmte von Beginn an das Spiel, doch die erste gute Torchance hatten die Platzherren durch Christoph Klaus (10.). Auf der Gegenseite verpasste kurz danach Christoph Maurer (19.) seine Chance. Nach einem Freistoß erzielte Benedikt Grimm (22.) das 1:0. Aus stark abseitsverdächtiger Position erhöhte Tim Buckert (25.) auf 2:0. Vor der Pause gelang Marius Vogel (32.), der einen Torwartfehler nutzte, noch der 2:1-Anschlusstreffer. Danach drängte die SG auf den Ausgleich, doch Tim Buckert (58.) stellte mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Die Moral reichte nicht mehr, um dem Spiel eine Wende zu geben. Christoph Maurer (74., 80.) und Tim Buckert (77.) machten noch das halbe Dutzend voll zum 6:1-Endstand, der dann doch zu hoch ausfiel.

Rhoden/S. - BG Korbach 3:1 (1:0). Durch ein Abstaubertor von Dominik Varlemann (29.), nach einem Freistoß von Dennis Hartwig gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Auch in der Folgezeit war die SG das spielbestimmende Team. Allerdings hätte Andreas Schweigert (51.) durchaus ausgleichen können. SG-Keeper Christian Grauthe konnte gerade noch retten. In der Schlussphase fiel die Entscheidung. Dennis Hartwig (75.) erhöhte auf 2:0 und Dimitri Gelbert (81.) machte danach noch das 3:0. In der Nachspielzeit fiel der Ehrentreffer durch Zafer Birinci zum 3:1-Endstand. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.