Kreisoberliga Waldeck: Nullnummer beim VfR Volkmarsen

Packendes Kopfballtrio: Der Vöhler Jannik Henkel (vorn) gegen die Meineringhäuser Thomas Pendzich (links) und Steffen Kesting. Foto:  zmp

Korbach. Die SG Höringhausen/Meineringhausen ist seit Freitagabend Tabellenführer der Fußball-Kreisoberliga Waldeck. Das Kiepe/Schmidt-Team siegte mit 4:1 bei der SG Vöhl/Basdorf/Werbetal. Der VfR Volkmarsen, der gegen den TSV Berndorf nur zu einem 0:0 kam, ist jetzt auf dem zweiten Tabellenrang. Die FSG Buchenberg/Ederbringhausen hatte gegen die SG Rhoden/Schmillinghausen mit 2:1 die Nase vorn und schob sich auf den dritten Tabellenplatz vor. Eintracht Edertal (5:0) und die SG Münden/Goddelsheim (8:0) fuhren jeweils deutliche Siege ein.

BG Korbach - Münden/Goddelsheim 0:6 (0:2). Die SG war von Beginn an überlegen und ließ die Korbacher nicht ins Spiel kommen. Raoul Mitze (24.) und Sven Reppert (41.) erzielten eine verdiente 2:0-Pausenführung. Danach legte die SG noch zu, gegen einen Gegner der sich kaum wehrte. Dirk Niedernhöfer (66.) und Mirco Grosche (76. FE) erhöhten auf 4:0. Erneut Mirco Grosche (83.) und Sven Reppert (86.) machten noch das halbe Dutzend voll zum 6:0-Endstand.

Buchenberg/Ederbringhausen - Rhoden/Schmillinghausen 2:1 (1:0). In einem guten und flotten Kreisoberligaspiel wurde es am Ende noch einmal eng. Der erste Abschnitt ging an die FSG, die nach einer Ecke von Jan Leye (12.) durch Simon Mitze mit 1:0 per Kopf in Führung ging. Zuvor vergaben bei den Hausherren Tim Buckert (7.) und auf der Gegenseite Dennis Hartwig (11.). Nach der Pause kam Rhoden besser ins Spiel, aber dennoch fiel das 2:0 durch Christopher Maurer (52.) nach einer schönen Einzelleistung. Durch einen Handelfmeter fiel der 2:1-Anschlusstreffer durch Markus Melcher (89.). In der Nachspielzeit hätte durchaus der Ausgleich fallen können.

Eintracht Edertal - Helmighausen/H./N. 5:0 (1:0). Die Eintracht beherrschte den Gegner deutlich und hätte schon zur Pause deutlich führen müssen. Allein Chris Mvemba vergab eine Reihe von Torchancen. Stattdessen gab es nur das 1:0 durch Eugen Ruf (40.). Nach der Pause traf man besser und Furkan Saki (56.) erhöhte auf 2:0. Die Gäste versuchten, durch Kampf mitzuhalten, doch das war zu wenig. Eugen Ruf (70.) und Artur Radig (78., 88.) erhöhten noch zum 5:0-Endstand.

SG Edertal - Willingen II 1:1 (0:0). Die Gäste hatten durch Fabian Grebe (4., 22.) die zunächst besseren Chancen. Dann kamen die Hausherren und Patrick Simshäuser (29.) hätte durchaus den Führungstreffer erzielen können. Auch Philipp Chartchenko (37., 70.) hätte zweimal fast treffen müssen. So kamen die Willinger wieder ins Spiel und gingen durch Jan Hendrik Keindl (78.) mit 1:0 in Führung. Keindl (81.) traf auch noch die Latte. In der Schlussminute gab es dann noch den gerechten 1:1-Ausgleich durch Patrick Simshäuser. Gelb-Rot sah der Willinger Spielertrainer Andreas Beyer (80.). (wmx)

Einen Text aller Waldecker KOL-Spiele lesen Sie in unserer Montagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.