Kreisoberliga Waldeck: Verfolgerduell zwischen Buchenberg und Rhoden

Am Wochenende sind beide Teams wieder gefordert: Hier ein Zweikampf zwischen dem Goddelsheimer Fabian Weber (rechts) und dem Buchenberger Till Buckert. Foto: zmp

Korbach. Mit einigen interessanten Begegnungen wartet der fünfte Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Waldeck auf. In Volkmarsen bittet der verlustpunktfreie VfR als Tabellenführer den Vierten Berndorf zum Spitzenspiel. Mit der FSG Buchenberg/E. und der SG Rhoden/S. treffen sich in Ederbringhausen zwei Verfolger, die mit der Spitze auf Tuchfühlung bleiben wollen. Vor einer schwierigen Aufgabe steht die SG Vöhl/B./W. in der Heimpartie gegen den Tabellenzweiten Höringhausen/M.. Die beiden Edertaler Teams sehen machbaren Angelegenheiten entgegen. Während die Eintracht Hesperinghausen/H./H. empfängt, reist die Verbandsligareserve des SC Willingen zur SG.

Volkmarsen - Berndorf. Mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten aus vier Partien ist der VfR in die Spielzeit gestartet. Diese Erfolgsserie will der Tabellenführer auch im nächsten Spiel auf eigenem Rasen fortsetzen. Zuletzt siegten die Gastgeber knapp bei Adorf/V. mit 1:0. Mit dem TSV reist allerdings ebenfalls ein ambitionierter Gegner in die Kugelsburgstadt. Mit 6:1 schickten die Twistetaler Nachbar BG Korbach vergangene Woche auf die Heimreise und rechnen sich nun auch auswärts etwas Zählbares aus. Dabei hofft Coach Rainer Schramme auf die Treffer seines Sturmduos Daniel Standke und Sascha Kreis.

Buchenberg/E. - Rhoden/S.. Beide Teams verbuchten zuletzt Erfolge. Die FSG besiegte Goddelsheim/M. mit 4:1; Rhoden/S. setzte sich mit 5:3 gegen Eintracht Edertal durch. Daran wollen die Kontrahenten im direkten Aufeinandertreffen anknüpfen, um den Kontakt zur Spitze zu halten. Heimtrainer Mario Amert peilt mit seinen Schützlingen die volle Punkteausbeute an, um am Gast vorbeizuziehen.

Vöhl/B./W. - Höringhausen/M.. Dank des 3:3-Remis bei Hesperinghausen/H./N. steht die Schomberg-Elf nun nicht mehr ohne Zähler da. Allerdings blieben Jubelsprünge bei der SG nach der Punkteteilung aus, bekleidet sie doch weiterhin den letzten Platz. Mit der SG „HöMei“ reist mit dem Zweiten des Tableaus eine harte Nuss nach Vöhl, die es zu knacken gilt. Das Auswärtsteam ließ zuletzt beim 2:2 gegen SG Edertal Federn.

Eintracht Edertal - Hesperinghausen/H./N.. Für die Eintracht zählt in der Heimpartie nach der 3:5-Niederlage gegen Rhoden/S. nur der Dreier, um nicht schon früh in der Saison den Anschluss nach oben zu verlieren. Die SG hofft indes nach dem 3:3-Unentschieden gegen Vöhl/B./W. erneut auf etwas Zählbares.

SG Edertal - Willingen II. Wilhelm Rabe und seinen Mannen sollte der jüngste Auftritt Mut machen. Mit 2:2 trennte sich die SG von „HöMei“ und wird nun auch gegen die Verbandsligareserve wieder punkten wollen. Jedoch reist auch der Gast mit gesteigertem Selbstvertrauen ins Edertal. Mit 3:0 besiegte der SCW vergangene Woche die SV Sachsenhausen/F..

Sachsenhausen/F. - Adorf/V.. Das Duell der Tabellennachbarn ist auch gleichzeitig das der geschlagenen Teams des vergangenen Spieltags. Der SV unterlag Willingen II mit 0:3, während sich die SG Ligaprimus Volkmarsen mit 0:1 geschlagen geben musste. Daher sind beide Konkurrenten gewillt, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden, um die Plätze zehn und elf schnellstmöglich zu verlassen.

BG Korbach - Goddelsheim/M.. Die Gefühlslagen vor dem Aufeinandertreffen dürften in beiden Lagern ähnlich sein. Die „Blau-Gelben“ streben nach dem 1:6 in Berndorf genauso Wiedergutmachung an wie die Lichtenfelser nach der 1:4-Heimniederlage gegen Buchenberg/E.. Mit einem Sieg ist für das Lopez-Röhle-Team der Sprung in die oberen Tabellengefilde möglich. (zpj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.