Fußball-Kreisoberliga: Spitzenquartett will Spur finden – Vöhl/B. empfängt Münden

Neuer Aufstand der Kellerkinder

Engagiert an der Außenlinie: Angelo Micino, Trainer der SV Sachsenhausen/Freienhagen, die zuletzt überraschte. Foto:  Archiv

Korbach. Nachdem der vergangene Spieltag einige Überraschungen mit sich brachte, wollen die Spitzenteams nun in die Erfolgsspur zurückfinden. Spitzenreiter Volkmarsen erwartet nach der 1:2-Niederlage gegen Sachsenhausen/F. nun die SG Edertal, die sich in der Kugelsburgstadt auch etwas Zählbares ausrechnet. Die zweitplatzierte SG „Hö/Mei“ muss nun im Derby gegen Favoritenschreck Sachsenhausen/F. ran, während der Dritte Berndorf zur Eintracht ins Edertal reist. Derweil hofft die SG Vöhl/B./W. im Duell mit Münden/G. erneut auf Punkte, um sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen.

Volkmarsen - SG Edertal (Hinspiel 5:1). Nach dem Ausrutscher bei Kellerkind Sachsenhausen/F. will der VfR nun die volle Punkteausbeute einfahren. Die Schützlinge von Wilhelm Rabe hingegen wollen dem Ligaprimus Paroli bieten. Der 5:1-Heimerfolg über BG Korbach sollte die Gäste selbstbewusst auftreten lassen, um den Platzherren das Leben sehr schwer zu machen.

Höringhausen/M. - Sachsenhausen/F. (3:1). Durch das 1:1-Remis bei Rhoden/S. behauptete die heimische SG den zweiten Tabellenrang. Im Derby visiert die Kiepe-Elf allerdings die volle Punkteausbeute an, um Spitzenreiter Volkmarsen auf den Fersen zu bleiben. Apropos Volkmarsen: Der Ligaprimus musste sich zuletzt der SV mit 1:2 geschlagen geben. Mit diesem Überraschungscoup im Rücken werden die Schützlinge von Angelo Micino auch beim Zweiten auf etwas Zählbares aus sein. Zudem wollen Marvin Schneider und Co. das prestigeträchtige Duell gewinnen.

Eintracht Edertal - Berndorf (2:2). Durch die Ausrutscher der Spitzenteams hat die Eintracht den Abstand nach oben verkürzt, da sie ihr Gastspiel bei Adorf/V. knapp mit 1:0 für sich entschied. Gegen Berndorf peilt das Vester-Team nun erneut den „Dreier“ an, um punktemäßig zum Gegner aufzuschließen. Der TSV verpasste es durch die 2:2-Punkteteilung gegen Vöhl/B./W., auf Platz zwei vorzurücken.

Vöhl/B./W. - Goddelsheim/M. (1:2). Dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung verbuchte die Edersee-SG zuletzt einen Teilerfolg beim 2:2 in Berndorf. Mit ähnlichen Tugenden wollen Mark Schomberg und seine Mannschaft nun gegen die Lichtenfelser bestehen. Die auswärtige SG besiegte am vergangenen Spieltag Hesperinghausen/H./N. mit 4:0 und wird auch beim Gastspiel nur die drei Zähler im Sinn haben.

Hesperingh./H./N. - Rhoden/S. (0:4). Im Duell der Nordwaldecker ist der Gruppenligaabsteiger und derzeitige Tabellenvierte eindeutiger Favorit. Die Gastgeber rangieren nach dem 0:4 bei Münden/G. am Ende des Klassements.

Adorf/Vasb. - Buchenberg/E. (0:4). Die heimische SG ist nach der 0:1-Heimniederlage gegen Eintracht Edertal auf Wiedergutmachung aus. Die FSG peilt nach dem 4:1-Sieg über Willingen II den nächsten „Dreier“ an. Im Kräftemessen der punktgleichen Tabellennachbarn ist der Ausgang also absolut offen.

BG Korbach - SC Willingen II (2:1). Sowohl die „Blau-Gelben“ (1:5 gegen die SG Edertal) als auch die Willinger (1:4 bei Buchenberg/E.) mussten zuletzt Niederlagen einstecken. Demnach hoffen beide nun auf ein Erfolgserlebnis. (zpj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.