Es geht um Prestige: Brisanz steckt im Vöhler Derby

+
Seine Elf ist im Derby bei der FSG Buchenberg/Ederbringhausen gefordert: Vöhls Trainer Mark Schomberg.

Korbach. Nach sechs Spieltagen in Waldecks höchster Spielklasse grüßt die SG Höringhausen/Meineringhausen von der Tabellenspitze. Am Sonntag reist Eintracht Edertal zum Ligaprimus, der die Führung ausbauen möchte. Die Schützlinge von Frank Vester wollen den Gastgebern hingegen ein Bein stellen.

Derweil steigt zwischen der FSG Buchenberg/E. und der SG Vöhl/B./W. das „Vöhler Derby“, in dem die Amert-Elf als Dritter des Tableaus favorisiert ist.

Meineringhausen/H. - Eintracht Edertal. Die Gastgeber fuhren zuletzt einen knappen 3:2-Auswärtssieg bei Willingen II ein und werden auf eigenem Platz den nächsten „Dreier“ im Auge haben, um den ersten Tabellenrang zu festigen. Die Vester-Elf hingegen ließ zuletzt beim 1:1-Remis bei Vöhl/B./W. Federn und muss aufpassen, nicht im Niemandsland des Tableaus zu versinken. Daher rechnen sich die Gäste beim Ligaprimus durchaus etwas Zählbares aus.

Volkmarsen - Rhoden/S..  Das Duell zweier Nordwaldecker Teams ist das Aufeinandertreffen der Verfolger. Während der VfR nach dem 1:0-Erfolg bei Goddelsheim/M. punktgleich mit „HöMei“ auf Platz zwei steht, ist der Gruppenligaabsteiger nach dem 3:1-Erfolg über BG Korbach Vierter.

Buchenberg/E. - Vöhl/B./W..  Das Derby der Gemeinde Vöhl bringt eine ordentliche Portion Brisanz und Prestige mit sich. Die heimische FSG geht als Tabellendritter favorisiert in die Begegnung. Zusätzlichen Schwung dürfte der deutliche 6:1-Auswärtssieg bei Hesperinghausen/H./N. gegeben haben. Aber auch das Schomberg-Team verbuchte vergangene Woche zumindest einen Teilerfolg und trennte sich von der Eintracht aus dem Edertal 1:1-Unentschieden. Auf mindestens einen Zähler schielen die Gäste nun auch im Kräftemessen mit den Amert-Schützlingen.

Willingen II - Adorf/V..  Die Verbandsligareserve musste sich der SG „HöMei“ zuletzt knapp mit 2:3 geschlagen geben. Die erneut knappe Niederlage unterstreicht die Konkurrenzfähigkeit des Aufsteigers in der KOL. Adorf/V. behielt am vergangenen Spieltag gegen die SG Edertal mit 3:2 die Oberhand und wird auch auf beim Liganeuling auf die volle Punkteausbeute aus sein.

Sachsenhausen/F. - Goddelsheim/M..  Die geschlagenen Mannschaften der vergangenen Woche treffen sich nun im direkten Duell. Dabei unterlag der SV in Berndorf mit 1:2 ähnlich knapp wie die SG in heimischen Gefilden gegen Volkmarsen. Dort hieß es am Ende 0:1. In der anstehenden Partie ist deshalb Rehabilitation angesagt. Die Platzherren wollen zudem endlich den zweiten Sieg einfahren.

BG Korbach - Hesperinghausen/H./N..  Zuletzt zogen die „Blau-Gelben“ bei Rhoden/S. mit 1:3 den Kürzeren. Nun soll der Weg zurück in die Erfolgsspur gefunden werden. Ähnlich sieht die Gefühlslage bei der SG „Rotes Land“ aus, die vergangene Woche eine 1:6-Niederlage gegen Buchenberg/E. einstecken musste.

Berndorf - SG Edertal. Für den heimischen TSV zählt nach dem 2:1-Heimsieg über Sachsenhausen/F. erneut nur die maximale Zählerausbeute. Als Fünfter will die Schramme-Elf so den Kontakt zur Spitzengruppe aufrechterhalten. Die SG hingegen hofft nach der knappen 2:3-Niederlage bei Adorf/V. wenigstens auf einen Punkt in der Fremde, um sich von der Abstiegszone zu entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.