Fußball-Kreisoberliga: Eintracht erwartet SG – Vöhl will gegen Willingen II punkten

Prestigeduell steigt im Edertal

Freut sich auf das Derby: Artur Radig von Eintracht Edertal traf in der vergangenen Saison drei Mal im direkten Duell. Foto:  zmp

Korbach. Prestigeduell im Edertal: Die Eintracht erwartet die benachbarte SG. Das Derby verspricht eine ordentliche Portion an Brisanz und Spannung, zumal beide Kontrahenten zuletzt erfolgreich aufspielten. Derweil ist die SG Vöhl/B./W. nach den Niederlagen der letzten Wochen gewillt, einen „Dreier“ einzufahren. Im Kampf um den Klassenerhalt reist der direkte Konkurrent Willingen II an den Edersee. Spitzenreiter Volkmarsen steht bei BG Korbach vor einer Pflichtaufgabe.

Eintracht Edertal - SG Edertal. Wer kann den Positivtrend der letzten Wochen fortsetzen? Diese Frage stellt sich vor dem Nachbarschaftsduell der beiden Edertaler Teams. Während die Eintracht zuletzt mit 3:2 bei Sachsenhausen/F. gewann, landete die SG einen ganz wichtigen 3:1-Erfolg über Vöhl/B./W.. Die Vester-Elf peilt nun erneut die volle Punkteausbeute an, um den Kontakt zur Spitzengruppe wiederherzustellen. Die Schützlinge von Wilhelm Rabe hingegen möchten den Abstand zu den Abstiegsrängen ausbauen. Darüber hinaus geht es im prestigeträchtigen Derby auch um mehr als die drei Punkte, nämlich um die sportliche Vormachtstellung im Edertal.

Vöhl/B./W. - Willingen II. Das Schomberg-Team ist nach der 1:3-Niederlage gegen die SG Edertal unter Zugzwang. Gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf visiert die Edersee-SG nun den „Dreier“ an, um an den Gästen in der Tabelle vorbeizuziehen. Die Verbandsligareserve wird nach dem 1:1-Remis gegen Hesperinghausen/H./N. ebenfalls dreifach punkten wollen, um den Tabellenkeller auf Abstand zu halten. Für beide Mannschaften also erneut ein echtes „Sechs-Punkte-Spiel“.

BG Korbach - Volkmarsen. Die „Blau-Gelben“ unterlagen vergangene Woche „HöMei“ mit 1:2 und stehen auf eigenem Platz vor einer hohen Hürde. Der VfR ist nach dem 2:1-Erfolg über Buchenberg/E. wieder in der Spur und wird in der Kreisstadt nur die Maximalausbeute im Sinn haben.

Rhoden/S. - Berndorf. Die heimische SG hat durch den 4:0-Sieg bei Adorf/V. ihren dritten Tabellenrang gefestigt. Diese Erfolgsserie soll nun im Duell der Verfolger fortgesetzt werden. Die Viertplatzierten Berndorfer mussten zuletzt beim 1:1-Remis gegen Goddelsheim/M. Federn lassen.

Höringhausen/M. - Goddelsheim/M.. Die Kiepe-Elf schwebt nach dem 2:1-Heimsieg über BG Korbach auf der Erfolgswelle und ist gewillt, diesen Schwung auch in die nächste Begegnung auf eigenem Platz mitzunehmen. Die Lichtenfelser trennten sich am vergangenen Spieltag 1:1-Remis von Berndorf und rechnen sich beim Zweiten etwas Zählbares aus.

Buchenberg/E. - Sachsenhausen/F.. Das Aufeinandertreffen der Geschlagenen des vergangenen Wochenendes steigt zwischen der FSG und dem SV. Während die Gastgeber in Volkmarsen mit 1:2 den Kürzeren zogen, verlor die junge Spielgemeinschaft auf eigenem Platz gegen Eintracht Edertal mit 2:3. Die Mannen von Mario Amert visieren gegen das Schlusslicht die volle Punkteausbeute an. Der Gast benötigt dringend Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

Hesperinghausen/H./N. - Adorf/V.. Die SG „Rotes Land“ will nach dem Punktgewinn beim 1:1 gegen Willingen II auch in heimischen Gefilden etwas Zählbares einfahren. Die auswärtige SG hingegen ist nach der 0:4-Niederlage gegen Rhoden/S. auf Wiedergutmachung aus. (zpj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.