Fußball-Kreisoberliga Waldeck: Goddelsheim erkämpft 3:1, Eintracht Edertal mit 5:2-Sieg

Spitzenspiel endet 2:2

Augen zu und hoch zum Leder: Kopfballduell zwischen Jan Binternagel (Goddelsheim, links) und dem Rhodener Denis Hartwig. Foto: zmp

Korbach. Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisoberliga Waldeck haben sich Tabellenführer VfR Volkmarsen und Verfolger Höringhausen/Meineringhausen mit 2:2 getrennt. Der TSV Berndorf bleibt nach dem 5:1-Erfolg gegen die SG Helmighausen/H./N. schärfster Verfolger des Spitzenduos. Durch die 1:3-Niederlage bei der SG Münden/G. ist die SG Rhoden/S. im Aufstiegskampf leicht zurück gefallen.

SG Edertal – Buchenberg/E. 0:2 (0:1). Das Spiel war überwiegend einseitig zu Gunsten der FSG. Schon früh (3.) hätte die FSG mit einem Strafstoß, den SG-Torwart Stefan Werner verursachte, in Front gehen können – Till Buckert scheiterte jedoch. Die 1:0-Pausenführung erzielte Jan Leyhe (27.). Nach dem 2:0 durch Till Buckert (55.) zog sich die FSG zurück und wartete auf Konter. Die waren auch gefährlich, jedoch brachten sie nichts ein. So blieb es beim verdienten 2:0-Endstand.

Münden/G. - Rhoden/S. 3:1 (2:0). Unter der guten Leitung von Schiedsrichter Steffen Rabe aus Burgwald gingen die Hausherren durch Mirco Grosche (3.) früh mit 1:0 in Front. Danach blieb die Elf am Drücker und hätte die Führung ausbauen können. Florian Mitze, Mirco Grosche und Kevin Vesper scheiterten am überragenden Torhüter Christian Graute. Nach einem Querpass erhöhte Mirco Grosche (38.) auf 2:0. Danach war das Spiel verteilt und Fabian Weber (65.) erzielte das 3:0. Dominik Varlemann (66.) verkürzte im Gegenzug auf 3:1.

Berndorf – Helmighausen/H./N. 5:1 (3:0). Daniel Standke (20., 34., 37.) war der Mann des Tages. Gleich nach der Pause gelang Sascha Kreis (47.) das 4:0. Die chancenlose SG musste sogar noch das 5:0 durch Max Steeger (57.) hinnehmen. Fast wäre das Tore schießen weiter gegangen, doch einen Foulelfmeter vergab Julian Jäger (75.). Sarunas Mittler (80.) gelang das Ehrentor zum 5:1.

Vasbeck/A. - Vöhl/B./W. 4:0 (2:0). Die überlegenen Gastgeber gingen nach vier Minuten per Freistoß durch André Böhle mit 1:0 in Führung. Adorf blieb am Drücker und Konstantin Lizenberger (35.) erhöhte mit einem Kopfball nach einer Ecke auf 2:0. Der überragende Patrick Behle leistete die Vorarbeit zum 3:0. Erneut war Lizenberger (83.) der Torschütze. Mark Büddefeld (85.) machte im Nachsetzen das 4:0 klar. Das Spiel musste wegen einer Verletzung von Christian Bender, der ins Krankenhaus musste, längere Zeit unterbrochen werden. Fabio Fakiner (65.) sah nach einem Foul an Andreas Bastron Rot.

Willingen II – Eintracht Edertal 2:5 (2:2). Schon nach drei Minuten nutzte Eugen Ruf einen Torwartfehler zum 0:1. Alan Muratovic (8.) legte nach, nutzte einen Fehler im Aubauspiel der Hausherren und es stand 0:2. Dann ging ein Ruck durch das Willinger Team und Uwe (38.) sowie Jan Theis (45.) glichen zur Pause zum 2:2 aus. Zwei weitere überflüssige Ballverluste führten zum 2:3 und 2:4. Günaydin Öztürk (50.) mit einem schönen Freistoß und Eugen Ruf (55.) nutzten die Chancen. Wieder Ruf (61.) setzte den Schlusspunkt zum 2:5.

Freienhagen/S. - BG Korbach 1:3 (1:0). Zunächst bestimmte der Gastgeber das Geschehen und ging durch Peer Wittmer (19.) mit 1:0 in Führung. Die Korbacher wurden stärker und kamen durch Zafer Birinci (70.) zum 1:1. Die Heimelf ließ sich noch zweimal auskontern. Andreas Schweigert (78., 83.) nutzte das und traf zum 1:2 sowie zum 1:3.

Volkmarsen – Höringhausen/M. 2:2 (1:1). Die etwa 200 Zuschauer sahen ein gutes Spitzenspiel, in dem der Schiedsrichter viel laufen ließ. Die SG stand zunächst kompakt und setzte auf Konter. Steffen Kesting (7.) nutzte einen und traf zum 0:1. Dann kam der VfR und Luca Siciliano (43.) glich kurz vor der Pause zum 1:1 aus. Patrick Michel (61.) brachte den VfR dann mit 2:1 in Front. Die Gäste wurden wieder aktiver und Mirco Nasemann (75.) glich zum gerechten 2:2 aus. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.