Fußball-Kreisoberliga, Waldeck: Derbysieg geht an den VfR Volkmarsen

3:2 - Vöhl dreht die Partie

Matchwinner: Der Vöhler Christofer Mixon (links), hier im Duell gegen Christian Fleck (Ederbringhausen/B.), entschied das Spiel mit seinem Treffer zum 3:2. Foto: zmp

Korbach. Weiterhin marschieren in der Fußball-Kreisoberliga Waldeck zwei Teams punktgleich an der Tabellenspitze. Tabellenführer SG Höringhausen/Meineringhausen bezwang Eintracht Edertal mit 3:1 und der VfR Volkmarsen siegte 3:2 gegen die SG Rhoden/Schmillinghausen. Beide Mannschaften haben 19 Zähler auf dem Konto und sind die einzigen Teams, die noch ungeschlagen sind.

Die ersten Saisonsiege feierten die SG Edertal (2:0 gegen Berndorf) und die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal (3:2 bei der FSG Buchenberg/Ederbringhausen).

Volkmarsen – Rhoden/S. 3:2 (2:1). Vor einer stattlichen Kulisse entwickelte sich eine intensive Partie. Am Anfang dominierte der VfR und Jannik Herbold (12.) erzielte die 1:0-Führung. Andre Kuhaupt (20.) erhöhte mit einem Freistoß in den Winkel auf 2:0. Luca Siciliano (37.) hätte für die Vorentscheidung sorgen können, kurz danach kamen die Gäste (38.) zum Anschlusstreffer. Nach der Pause drängte Rhoden auf den Ausgleich. Luca Siciliano (70.) baute die Führung auf 3:1 aus, die Dominik Varlemann (90.+1) nur noch auf 3:2 verkürzen konnte.

BG Korbach – Helmighausen/H./N. 4:3 (1:1). Die Gäste gingen durch Steffen Schröder früh in Front (1.). Zafer Birinci (27.) glich aus. Danach war die Heimelf spielbestimmend und Andreas Schweigert (48., 60.) sowie Alexander Alff (75.) schossen eine 4:1-Führung heraus. In der Schlussphase verkürzten noch Frederic Kienz (83.) und Corwin Leenders (90.).

Buchenberg/Ederbringhausen - Vöhl/B./W. 2:3 (2:0). Die FSG, die mit mehrfachem Ersatz antreten musste, hatte durch Christoph Maurer (1.) die erste Möglichkeit. Auf der Gegenseite vergab Kevin Frede (11.). Dann lief alles nach Plan und Holger Maurer (15.) schoss das 1:0. Nach Chancen auf beiden Seiten erhöhte Christoph Maurer (38.) auf 2:0. Dann kamen die Vöhler besser ins Spiel. Christopher Mixon (54.) nutzte einen Torwartfehler zum Anschlusstreffer. Felix Fieseler (65.) gelang sogar der 2:2-Ausgleich. Christopher Mixon (78.) drehte die Partie mit dem 2:3 sogar komplett. Rot sah noch der Vöhler Nicolas Gönner (85.) nach einer Notbremse.

SG Edertal – Berndorf 2:0 (1:0). Die überlegenen Berndorfer hatten mit Sascha Kreis (6.) ihre erste Chance. Zwingender waren die Edertaler, die durch Marius Gottmann (10.) mit 1:0 in Führung gingen. Danach wurde Berndorf stärker, aber die Edertaler Abwehr war auf dem Posten. In der Schlussphase fiel die Entscheidung. Nach einer Notbremse von Torhüter Timo Beumker an Torsten Plitzner (79.) verwandelte Benedikt Meise zum 2:0. Marius Gottmann (86.) hätte sogar noch erhöhen können.

Höringhausen/M. - Eintracht Edertal 3:1 (2:0). Zunächst war die Partie verteilt, doch die Eintracht bekam immer mehr Übergewicht. Die SG setzte aber ständig Konter, die letztlich auch zu Treffern führten. Janek Vallbracht (34., 39.) schoss die Pausenführung heraus. Edertal verstärkte nach dem Wechsel den Druck, aber Sebastian Wendorff (85.) machte mit dem 3:0 endgültig alles klar. Artur Radig (90.) schoss nur noch den 3:1-Ehrentreffer.

Freienhagen/Sachsenhausen - Münden/Goddelsheim 0:2 (0:2). Die Gäste kamen zu einem verdienten Sieg, weil das Team den Gegner meistens beherschte. Die Gastgeber agierten insgesamt zu ängstlich, dadurch gab es für die Heimelf zu wenig Chancen, um das Spiel erfolgreich zu bestehen. Mirco Grosche und Sven Reppert schossen zur Pause eine 2:0-Führung heraus, die sicher über die Zeit gespielt wurde. Die einzige Chance der Heimelf vergab Toni Duwe (75.). Bei Freienhagen/Sachsenhausen verhinderte Torhüter Tim Vallbracht einen höheren Rückstand.

Willingen II - Adorf/Vasbeck 1:3 (1:2). Ein zerfahrenes Spiel sahen die Fans auf der Rattlarer Alm. Und zwei Gelb-Rote Karten gegen den Adorfer Andreas Bastron (57.) und den Willinger Felix Niemeier (75.). Torschützen: Jan-Niklas Albers (3.), Andre Böhle (6.), Andreas Bastron (30.) und Kai Klöser (86.). (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.