SG Vöhl/Basdorf/Werbetal bleibt nach 2:0-Sieg in der Liga

Mit dem 2:0-Auswärtserfolg hat Vöhl den Klassenerhalt geschafft. Hier ein Zweikampf zwischen dem Vöhler Christopher Mixon (links) und Simon Schwechel. Foto: zmp

Korbach. Der VfR Volkmarsen, Spitzenreiter der Waldecker Fußball-Kreisoberliga, hat Eintracht Edertal mit einem 5:0 abgefertigt. Und auch Verfolger Höringhausen/Meineringhausen ließ dem TSV Berndorf beim 6:1 keine Chance.

Im Abstiegskampf kam die SG Helmighausen/Hesperinghausen/Neudorf zu einem 5:0-Erfolg bei der SG Edertal und übergab den direkten Abstiegsplatz an den SV Freienhagen/Sachsenhausen, der gegen die SG Vöhl/Basdorf/W. mit 0:2 unterlag.

Adorf/Vasbeck - Münden/Goddelsheim 0:2 (0:2). Die Gäste, die mehrfach klarste Chancen vergaben, hätten höher gewinnen müssen. Christian Bunse, im Tor der Adorfer, hatte einen grandiosen Tag und machte viele Möglichkeiten der Mündener zunichte. Beim Handelfmeter, den Mirco Grosche (32.) zum 0:1 verwandelte, war er allerdings machtlos. Auch beim 0:2, ebenfalls durch Mirco Grosche (39.) per Kopf, konnte er nichts machen. Nach der Pause brachten die Gäste den Vorsprung sicher über die Zeit.

Höringhausen/M. - Berndorf 6:1 (0:1). Nach dem frühzeitigen 0:1 durch Max Steger (2.) hatte Nico Martin einige Male den Ausgleich auf dem Fuß. Danach wäre fast das 0:2 durch Daniel Standke (32.) gefallen. Nach der Pause drehte die SG auf und zeigte eine starke Leistung. Steffen Vallbracht (61., 62., 66.) glich nicht nur zum 1:1 aus, er schoss sein Team auch mit 2:1 und 3:1 in Front. Sebastian Wendorff (70., 78.) erhöhte auf 4:1 und 5:1. Hendrik Wiegand (80.) machte noch das halbe Dutzend voll zum 6:1-Endstand.

BG Korbach - Buchenberg/E. 1:1 (1:0). In einer ausgeglichenen Partie hatten die Buchenberger zwar mehr Torchancen, doch die Korbacher erwiederten durch Kampfgeist und haben sich somit den Punkt verdient. Zafer Birinci (11.) erzielte nach einer Vorlage von Christian Schmidt die 1:0-Führung. Danach kamen die Gäste, doch Dennis Brussmann (15., 20.), Benedikt Schweitzer (22.), Simon Mitze (38.) und Till Buckert (40.) verpassten den Ausgleich. Bei den Korbachern hatten noch Artur Gebel (31.) und Waldemar Stamburg (35.) gute Möglichkeiten. Nach weiteren Chancen glich Dennis Brussmann (68.) verdient zum 1:1 aus.

Volkmarsen - Eintracht Edertal 5:0 (2:0). Der VfR hatte mit dem Offensiv-Trio Siciliano, Drude und Herbold eine starke Formation, die die Eintracht in allen Belangen schlecht aussehen ließ. Am Ende hätte es sogar noch höher ausgehen können. Die 2:0-Pausenführung erzielten Luca Siciliano (8.) und Thomas Schmidt (38. ET). Siciliano setzte in der Anfangsphase (5.) noch einen Strafstoß an den Pfosten. Nach der Pause trafen Luca Siciliano (51.), Fabian Drude (64.) und Jannik Herbold (68.) noch zum 5:0.

Freienhagen/S. - Vöhl/B.W. 0:2 (0:2). Im ersten Abschnitt war der SV in allen Belangen überlegen, versäumte jedoch, Tore zu schießen. Das machten die Vöhler bis zum Wechsel besser. Christopher Mixon (20.) hatte die erste Gästechance und schoss zum 0:1 ein. Sascha Schröder (40.) machte es kurz vor der Pause nach und erhöhte auf 0:2. Danach bestimmten die Gäste das Spiel ohne große Höhepunkte.

SG Edertal - Helmighausen/H./N. 0:5 (0:3). Die Gastgeber zeigten eine schwache Vorstellung und kamen nur zu einer einzigen Torchance, die Paul Bauersfeld (65.) allerdings nicht nutzte. Achim Schäfer (22.), Corwin Leenders (24.) und Steffen Schröder (43.) schossen eine deutliche 3:0-Führung der Gäste heraus. Nach dem Wechsel waren noch einmal Corven Leenders (85.) und Sarunas Mittler (90.) zum 5:0-Endstand erfolgreich.

Willingen II - Rhoden/S. 0:1 (0:1). Die erste Halbzeit verlief intensiv mit viel Lauffreudigkeit und einer frühen Entscheidung. Nach einem Freistoßtrick gelang Schmidt (13.) das 0:1 zum Tor des Tages. Danach verlief alles viel ruhiger, mit einem gerechten Ausgang. (wmx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.