SG beim 1:7 in Wellerode wie ein Absteiger

Wellerode. Wie ein Absteiger präsentierte sich die SG Wickenrode/Helsa in ihrem ersten Auswärtsspiel in dieser Saison in der Fußball-Kreisoberliga und verlor bei der TSG Wellerode sang- und klanglos mit 1:7 (1:3).

Und wieder einmal vermisste Gästecoach Stefan Koch den Siegeswillen in seiner Truppe, während dem Gegner bereits eine durchschnittliche Leistung zum hohen Erfolg reichte. Mann des Tages in den Reihen der Platzheren war Angreifer Aziz Mahomood, der von der gegnerischen Hintermannschaft überhaupt nicht zu stoppen war. Vier Tore erzielte der Goalgetter vor dem Wechsel und ließ Treffer Nummer fünf nach der Pause folgen. Dreimal trafen die Platzherren ab der 34. Minute innerhalb von fünf Minuten.

Tore: 1:0 Mahomood (11.), 1:1 Guerleyen (15.), 2:1 Mahomood (18.), 3:1 Eichholz (22.), 4:1/5:1 Mahomood (34./36.), 6:1 Werner (38.), 7:1 Mohomood (67.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.