Schinzel kehrt zum Kreisoberligisten Klei./Hun./Doh. zurück

Drei Neue im Schill-Team

Kleinalmerode. René Weska, Daniel Sorge und Jannik Schinzel heißen die drei Neuen, die in der Rückserie für den Fußball-Kreisoberligisten SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach auf Torejagd gehen. Mit dem 25-jährigen Schinzel kehrt ein alter Bekannter zur Spielgemeinschaft zurück, der bereits in der Jugendzeit in Kleinalmerode spielte und zwischenzeitlich aus sportlichen und beruflichen Gründen bei OSC Vellmar und bei Borussia Fulda in der Verbandsliga kickte. Zweimal wurde Schinzel sogar in Vellmars Hessenliga-Team aufgeboten.

Für Schinzel, der den Kontakt zu seinen ehemaligen Fußball-Kameraden nie abreißen ließ, war es eine Herzensangelegenheit, zu seinem Stammverein zurückzukehren. Aber auch René Weska, der aus Göttingen zu der Spielgemeinschaft stößt, spielte vorher höherklassig beim VfV Hildesheim in der niedersächsischen Oberliga. Dann zog er aus beruflichen Gründen nach Süddeutschland. Mit 29 Jahren träumt er nicht mehr vom großen Fußball und möchte zusammen mit seinen neuen Mitspielern beweisen, was im Team alles möglich ist.

Der Dritte im Bunde ist Defensivmann Daniel Sorge, der vorher bei Elliehausen in der Kreisklasse Göttingen spielte. Die Kontakte zu den Göttingern knüpfte Stefan Küllmer als zweiter Vorsitzender des ATGV Kleinalmerode. Küllmer tritt trotz der hochkarätigen Neuzugänge auf die Euphoriebremse. „Wichtig ist in der verbleibenden Saison die Integration der Neuen in unser Spielsystem und die Förderung der Kameradschaft“, so Küllmer.

Natürlich hofft man im SG-Lager, dass der einstellige Tabellenplatz noch erreicht wird. Trainer Thomas Schill ist froh, weitere Alternativen zu haben. Durch die vielen verletzten und beruflich unabkömmlichen Akteure stellte sich die Mannschaft in der Vorserie oftmals praktisch selbst auf. Der SG-Coach freut sich auch, dass ihm mit Schinzel und Weska zwei offensive Spieler zur Verfügung stehen. Die Spielgemeinschaft schoss in dieser Saison in 17 Spielen nur 19 Tore. (znb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.