Kreisoberliga-Nachholspiel in Fürstenhagen

TSG festigt mit 6:1 die Tabellenführung

Fürstenhagen. Der TSG Fürstenhagen hat im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-Kreisoberliga die besten Trümpfe in der Hand. Die Mannschaft um Spielertrainer Dennis Schanze gewann am Dienstag das Nachholspiel gegen die TSG Wellerode im Lossetalstadion souverän mit 6:1 (4:9), festigte damit die Tabellenführung und ist für das große Duell am kommenden Samstag um 15 Uhr daheim gegen den FC Großalmerode gewappnet.

Der Sieg der favorisierten Gastgeber war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Nach 23 Minuten lag das Leder nach einem Schuss von Neuzugang Lauer das erste Mal im Netz des Welleroder Gehäuses. Weitere Treffer des Spitzenreiters folgten in regelmäßigen Abständen, wobei Dennis Schanze mit einem mächtigen Freistoß für den 4:0-Pausenstand sorgte.

Nach dem Wiederanpfiff schraubte der starke Marco Bennemann das Ergebnis mit zwei Treffern in die Höhe, doch das schönste Tor in dieser Partie erzielte Wellerode. Nur drei Minuten nach dem Wechsel war Pascal Langhuth mit einem herrlichen Fallrückzieher zum zwischenzeitlichen 1:4 erfolgreich.

Pech für Fürstenhagen, dass Michael Oehl später nach einem Foul an einem durchgebrochenen Angreifer die Rote Karte sah (72.). In der Schlussphase traf der Tabellenführer einmal noch den Pfosten.

Tore: 1:0 Lauer (23.), 2:0 Appel (32.), 3:0 Meister (36.), 4:0 Schanze (39.), 4:1 Langhuth (48.), 5:1/6:1 beide Bennemann (77./87.). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.