TSG Fürstenhagen lange Zeit ohne Torjäger Appel

Viele Fragezeichen vor dem Neustart: Marcel Krauss (Mitte) soll mit seinem FC Großalmerode am Sonntag bei der SG Wickenrode/Helsa antreten. Wie alle weiteren Partien so ist auch die Austragung dieses Nachbarschaftsduells stark gefährdet. Foto: Walle

Witzenhausen. Spielen oder absagen? – diese Frage beschäftigt ab Freitag die Vereine im Werra-Meißner-Kreis. Ob an diesem Wochenende der Ball rollen wird, entscheiden die Vereine selbst (siehe Hintergrund).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach - SG Sontra (Freitag, 18.30 Uhr). SG Klei./Hun./Doh. - Lichtenauer FV (So. 15). Die Partie gegen Sontra soll in Hundelshausen, das Gastspiel des LFV in Kleinalmerode stattfinden. „Unsere Plätze sind gesperrt, wir werden nicht spielen“, sagt Fritz Werner aus Kleinalmerode. Sein Trainer hätte dagegen gerne gespielt. „Die Jungs wollen endlich mal wieder Fußballschuhe anziehen“, sagt Thomas Schill, dessen Elf in einem Testspiel auf dem Kunstrasenplatz in Heiligenstadt 3:3 gegen den FC Wingerode spielte. Auch der LFV konnte in der Vorbereitung nur wenig mit dem Ball trainieren. „In den Testspielen unter der Woche standen nicht alle Spieler zur Verfügung. Dafür haben wir jetzt keine Verletzten mehr“, betont Trainer Sead Hadzic. Die nach Großalmerode abgewanderten Sofyan El-Habachi und Florian Meister sollen Waldemar Schledewitz (Wattenbach), Emrah Koc und Heiradin Besirovic ersetzen. Nach seinem Kreuzbandriss vor sechs Monaten will Hadzic in vier Wochen wieder in das Teamtraining einsteigen. „Gegen die SG haben wir beim 7:0 in der Vorrunde unser bestes Spiel gemacht“, sagt Hadzic.

SG Herleshausen/N./U. - SG Meißner (So. 15). Das Schlusslicht Meißner benötigt schon einen echten Lauf in der Rückrunde, um die Abstiegsplätze noch zu verlassen. Ob dieser Lauf beim Tabellendritten tatsächlich starten wird, ist fraglich.

TSG Fürstenhagen - SG Sontra (So., 15). „Am Dienstag konnten wir auf unserem Platz trainieren“, sagt TSG-Coach Uwe Dippel über die Rückkehr auf den Rasenplatz. Gegen Sontra (Hinspiel: 3:3) würden die Gastgeber gerne wieder loslegen. Allerdings muss der Tabellenneunte lange Zeit auf Domenic Appel wegen einer Entzündung am Schambeinkopf verzichten. „Er wird uns acht Wochen fehlen, das ist bitter. Aber jetzt müssen andere Spieler einspringen“, fordert Dippel.

SG Werratal - TSG Bad Sooden-Allendorf (So., 15). Kaum Training mit dem Ball, zwei Testspiele gegen unterklassige Gegner verloren und am Sonntag würden mit Lepper, Theune und Bernhardt wichtige Spieler fehlen – kein Wunder deshalb, dass Trainer Dieter Berg nicht unzufrieden mit der Absage der Partie ist. Stürmer Patrick Rode von der DJK Ahrenshausen/G. aus Thüringen wird den Tabellenvierten in der Rückrunde verstärken. Bei den Gästen sind in der Winterpause Ziad und Adnan Jando zum SV Reichensachsen abgewandert. „Adnan wird uns fehlen. In der Innenverteidigung waren wir schon in der Vorrunde nicht besonders gut aufgestellt“, erklärt BSA-Coach Jörg Immig.

SG Wickenrode/Helsa - FC Großalmerode (So., 15). Der aufgeweichte Platz macht auch diese Partie fraglich. Dabei hätte vermutlich auch der in der Winterpause vom Gruppenliga-Absteiger zum Aufsteiger gewechselte Sascha Nickel gegen seine Ex-Kollegen gerne gespielt. „Sascha soll uns in der Defensive helfen“, sagt Trainer Stefan Koch. In einem Testspiel gab’s gegen den A-Ligisten Hermania Kassel eine 0:2-Niederlage. „Wir wollen den Klassenerhalt unbedingt schaffen“, betont Koch. Sein Gegenüber will dagegen mindestens unter die besten vier Teams kommen. „Vielleicht schaffen wir auch noch den zweiten Platz. Wir können befreit aufspielen“, sagt Osman Duygu, der mit der Vorbereitung „sehr zufrieden“ war. Neben vier Tests gab es regelmäßiges Training auf dem Kunstrasen in Kassel. Dabei waren auch die Neuzugänge Sofyan El-Habachi und Florian Meister (beide Lichtenauer FV) sowie Christoph Künzel (TSG Wellerode). (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.