Fußball-Kreisoberliga: FC Großalmerode gewinnt 7:1 gegen SG Pfaffenbachtal/Sch.

Kantersieg für Duygu-Elf

Da zappelt der Ball im Netz: Denis Mende (re.) versenkt eine Flanke von Maik Hildebrand zum 3:0. Verteidiger Sebastian Sennhenn (Mitte) und Torhüter Tobias Bernauer von der SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund können nicht eingreifen. Foto: Walle

Großalmerode. In der zurückliegenden Saison, die für den FC Großalmerode mit dem Abstieg aus der Gruppenliga endete, war im Stadion am Schwarzenberg meist wenig los. Die Tore erzielten meist die Gegner. Doch das ist jetzt ganz anders. In der Fußball-Kreisoberliga kommt die Elf von Trainer Osman Duygu immer besser in Schwung. Am Samstag gab es einen 7:1 (3:0)-Kantersieg über die SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund.

Die Gäste, die auf einige Stammspieler verzichten mussten, waren fast die gesamte Spielzeit über hoffnungslos überfordert. Denis Mende (5. Minute), Maik Hildebrand (6.) und Julian Alt (12.) hatten für den FCG den Führungstreffer auf dem Fuß, der dann aber überraschend fast auf der anderen Seite gefallen wäre. Großalmerodes Sascha Brethauer klärte gegen Sebastian Hoppe auf der Linie (14.).

Danach spielte aber nur noch der Favorit. Nach Flanke von Marcel Spangenberg traf SG-Verteidiger Klattenhoff ins eigene Tor, Mende im Elfmeter-Nachschuss sowie erneut der FCG-Stürmer nach Hildebrand-Vorarbeit sorgten vor der Pause für klare Verhältnisse.

Nach dem Seitenwechsel ging der Einbahnstraßenfußball weiter. Nur schade, dass zwei Wochen nach dem 10:0 über Wanfried so wenige Besucher den Weg ins Stadion fanden. FCG-Trainer Osman Duygu freut sich jedenfalls über die jüngsten Leistungen. „Unsere Entwicklung ist sehr positiv. Von den letzten sechs Spielen haben wir fünf gewonnen, nur in Reichensachsen verloren. Toll vor allem, dass bei uns immer mehrere Spieler treffen. Wir wollten unberechenbarer werden, das ist uns gelungen.“ – Tore: 1:0 Klattenhoff (16./ET), 2:0 Mende (26.), 3:0 Mende (33.), 4:0 Hildebrand (46.) 5:0 Mende (66.), 6:0 Brethauer (72.), 6:1 Hoppe (74.), 7:1 Becker (81.).

Von Ralf Walle

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.