3:0 - Meißner erstmals ohne ein Gegentor

Witzenhausen. Ein großer Wunsch von SG Meißners Trainer Norbert Toby ging im Kreisoberliga-Auswärtsspiel des Tabellenletzten bei der SG Wehretal in Erfüllung. Beim 3:0 (1:0)-Erfolg blieben die Gäste im 13. Saisonspiel erstmals ohne Gegentor.

In einer ereignisreichen Begegnung trafen die Gastgeber in der ersten Halbzeit zweimal kurz hintereinander nur den Pfosten, während auf der Gegenseite der Meißneraner Schiel einen Foulelfmeter neben das Tor setzte (39.). Beim Abpfiff standen beide Kontrahenten jeweils nur noch mit zehn Akteuren auf dem Rasen. Erst erwischte es Maximilian Axt im Trikot der Platzherren mit zwei Fouls unmittelbar hintereinander mit der Ampelkarte (44.), später ließ sich Meißners Angreifer Marvin Beck zu einem Revanchefoul am Wehretaler Keeper hinreißen und sah dafür die rote Karte (72.).

Tore: 0:1 Pressler (36.), 0:2 Becker (84.), 0:3 L. Toby (90.+1/Foulelfmeter). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.