Fußball-Kreisoberliga: Wickenrode/Helsa 2:6 gegen den Spitzenreiter

2:1 – Meißner stoppt Talfahrt

Viel Kampf und Krampf: Meißners Nico Pflüger (li.) im Zweikampf mit Rene Rüppel (SC Niederhone). Foto: Walle

Witzenhausen. In der Fußball-Kreisoberliga hat die SG Meißner ihre Talfahrt gestoppt. Der Letzte besiegte Niederhone mit 2:1. Wickenrode/Helsa unterlag gegen Spitzenreiter Reichensachsen, die TSG Bad Sooden-Allendorf gewann in Wehretal.

SG Meißner - SC Niederhone 2:1 (0:1). Die SG Meißner lebt noch! „Die drei Punkte fühlen sich gut an, das ist ein ganz neues Gefühl. Hoffentlich gibt uns das Auftrieb und Motivation für die kommenden Wochen“, freute sich SG-Pressewartin Lucia Knoblauch über den ersten Sieg in dieser Saison. Und bei dem zeigten die Gastgeber Moral, ließen sich auch durch den frühen Rückstand nicht verunsichern. Meißners Keeper Fabian Lins hielt sein Team nach der Pause mit tollen Paraden im Rennen. Marvin Becks Ausgleichstor sorgte für neuen Schwung. Max Eysert erzielte eine Minute vor dem Ende das Siegtor. – Tore: 0:1 Bottner (3.), 1:1 Beck (63.), 2:1 Eysert (89.).

SG Wickenrode/Helsa - SV Reichensachsen 2:6 (1:3). Der Aufsteiger und Vorletzte gegen den Spitzenreiter – „Der Unterschied wurde gleich zu Beginn deutlich, als die Gäste den Grundstein zum Sieg legten. „Der Erfolg für Reichensachsen geht völlig in Ordnung“, meinte SG-Stadionsprecher Rolf Vorster. – Tore: 0:1 Baumann (12./FE), 0:2 Bick (26.), 0:3 Söhngen (30.), 1:3 Rasch (37.), 1:4 Bick (48.), 2:4 D. Nickel (54.), 2:5 Mummert (84.), 2:6 Baumann (88.).

SG Wehretal - TSG Bad Sooden-Allendorf 0:4 (0:1). „Das war ein hochverdienter Sieg. Wir haben nur auf das Wehretal-Tor gespielt“, meinte TSG-Coach Jörg Immig. Bis zum Führungstreffer kurz vor der Pause hatten die Gäste bereits vier Riesenchancen versiebt. Immig: „Nach der Pause haben wir uns dann für unsere tolle Leistung belohnt.“ – Tore: 0:1 Sevcan Acar (39./FE), 0:2 Schikri Acar (68.), 0:3 Kunigk (71.), 0:4 Kunigk (81.). (raw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.