FC Großalmerode patzt bei Sieglos-Waldkappel

SG Werratal verliert in Wehretal 0:1 - FC Großalmerode patzt

+
Kaum zu stoppen: Der Wehretaler Tom Sippel (re.) beschäftigte die Abwehr der SG Werratal über 90 Minuten. 

Witzenhausen. Der FC Großalmerode kommt in der Fußball-Kreisoberliga nicht in die Gänge.

Ausgerechnet beim TSV Waldkappel, dem in den ersten sieben Partien kein Sieg gelang, kassierte der ehemalige Gruppenligist eine 1:2 (1:1)-Niederlage. Die SG Werratal ging beim 0:1 in Wehretal ebenfalls leer aus.

TSV Waldkappel - FC Großalmerode 2:1 (2:1). 

Voll des Lobes war Trainer Michael Bös über die kämpferische Einstellung seiner Elf, die 90 Minuten lang hoch konzentriert agierte und am Ende einen knappen, aber nicht unverdienten Erfolg bejubelte. Hellwach begannen die Gastgeber die Partie und konnten eine frühe 2:0-Führung erzielen, bevor der Gast Mitte der ersten Hälfte den Anschlusstreffer herstellte. Ein von Torwart Johannes Gebhard gehaltener Strafstoß gegen Danny Nickel im zweiten Durchgang ebnete den Weg zum umjubelten Heimsieg. - Tore: 1:0 Iarem (5.), 2:0 Fries (10.), 2:1 Alt (20.).

SG Wehretal - SG Werratal 1:0 (1:0).

Erst am Freitagabend mussten die Gastgeber ein 0:6-Heimdebakel gegen Herleshausen/N/U hinnehmen. Gegen die seit Wochen schwächelnden Gäste reichte es am Sonntagnachmittag dennoch zum Sieg. Das Tor des Tages erzielte Reinhardt mit seinem siebten Saisontor. Ein Torjäger fehlt den Gästen dagegen, das wurde in Wehretal erneut deutlich. „Wir haben große Probleme in der Offensive. Ein Unentschieden wäre für uns drin gewesen, wir schießen aber keine Tore“, bemängelte Werratal-Coach Alex Winter nach dem Schlusspfiff. Mit mehreren Paraden hielt Werratal-Keeper Ingmar Leuverink sein Team lange im Spiel, zudem glänzte Johannes Regenhardt als rechter Verteidiger. Ein Lichtblick zudem: der lange Zeit verletzte Attila Akin feierte ein ordentliches 45-Minuten-Comeback. - Tor: 1:0 Schulze (36.). (raw/nk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.