Spitzenreiter morgen zu Gast in Wickenrode

Witzenhausen. Die Tabellenführung in der Fußball-Kreisoberliga festigen will die SG Werratal am morgigen Mittwoch um 18.30 Uhr mit einem Auswärtssieg bei der SG Wickenrode/Helsa.

Allerdings sind die wiedererstarkten Gastgeber mit Vorsicht zu genießen, denn die Mannschaft von Trainer Stefan Koch holte zuletzt beim SC Niederhone einen Punkt (3:3) und siegte davor auf eigenem Platz überraschend mit 4:3 gegen den Lichtenauer FV. Mit Velibor Cucuz verpflichtete die Spielgemeinschaft zudem einen ganz starken Torhüter, der sein Können im SG-Kasten schon unter Beweis stellte.

In diesem Monat stehen noch weitere Begegnungen in der Woche in der Kreisoberliga auf dem Programm. Hinzu kommen die drei Spiele, die am vergangenen Sonntag wegen eines Gewitters abgebrochen wurden und von Klassenleiter Horst Schott bereits wieder angesetzt wurden.

Der TV Waldkappel spielt bereits am kommenden Freitag um 18.15 Uhr gegen die TSG Wellerode. An diesem Tag stehen auch die Partien zwischen der SG Wehretal und der TSG Bad Sooden-Allendorf und dem VfL Wanfried gegen die SG Sontra auf dem Programm (beide 19 Uhr).

Die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach muss am Freitag, 23. September, um 18.30 Uhr nochmals beim VfL Wanfried ran und die SG Sontra und die TSG Bad Sooden-Allendorf bekommen es am Freitag, 30. September um 18.30 Uhr nochmals miteinander zu tun. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.