Erster Spieltag nach der Winterpause 

Fußball-Kreisoberliga: Viele Partien im Werra-Meißner-Kreis gefährdet

+
Startet mit seinem SSV Witzenhausen gegen den FC Großalmerode: Torjäger Kai Simon (re.), hier im Duell gegen Sören Nell vom TSV Waldkappel.

Witzenhausen. Wer kann endlich wieder starten, wer muss weiter pausieren? Auch in der Fußball-Kreisoberliga stellen sich die Verantwortlichen, Spieler und Fans diese Frage.

Ob der Ball am 20. Spieltag tatsächlich wieder rollen wird, entscheidet sich kurzfristig (alle Spiele am Sonntag um 15 Uhr).

SSV Witzenhausen - FC Großalmerode

„Wir haben noch gar nicht auf unserem Rasen trainieren können. Ich rechne mit einer Absage“, sagt SSV-Trainer Christoph Waldheim vor dem Duell mit dem Tabellenzehnten von Neu-Trainer Stefan Koch.

SG Werratal - VfL Wanfried

Auch die Partie in Wendershausen steht vor der Absage. „Die Stadt Witzenhausen hat seit dem 1. Januar alle Plätze gesperrt. Diese Sperrung soll in dieser Woche auch nicht aufgehoben werden“, sagt Thomas Lange von den Gastgebern.

SG Meißner - SC Niederhone

Sollte es in den kommenden Tagen stärker regnen, dann dürfte die Partie ausfallen. „Am Dienstag war unser Platz oben matschig, unten gefroren und uneben. Das Verletzungsrisiko wäre viel zu hoch“, sagt Meißner-Coach Norbert Toby.

TSV Wichmannshausen - Lichtenauer FV

Der LFV startet beim souveränen Tabellenführer gleich mit dem schwierigsten aller Spiele in das neue Jahr. „Erst beim Spitzenreiter, dann gegen den Dritten aus Wanfried. Wir können nach oben nichts mehr machen und absteigen geht auch nicht mehr. Wir haben nichts zu verlieren, können den Rest der Serie befreit aufspielen. Deshalb sehe ich uns beim TSV auch nicht chancenlos“, sagt Lichtenaus Sportlicher Leiter Erkan Kilci. John Schneider und Robin Beck fehlen gesperrt. Kilci: „Ich bin mal gespannt. Unser Platz steht halb unter Wasser, da könnte man nicht spielen.“

TSV Waldkappel - TSG Bad Sooden-Allendorf

Auch TSG-Trainer Jörg Immig glaubt nicht an das erste Spiel seiner Mannschaft nach der Winterpause. „Sollte es noch regnen, wird es wohl die nächste Absage geben.“ Der ein oder andere TSG-Spieler plagt sich mit einer Erkältung, ansonsten beklagt Immig aktuell aber keine verletzten oder gesperrten Akteure.

SG Pfaffenb./Schemm. - VfR Wickenrode

Bei Wickenrode feiert der Ex-Großalmeröder Andreas Spangenberg seine Premiere auf der Trainerbank – und die soll definitiv gut verlaufen. Immerhin steht der VfR als Elfter gerade noch über dem Abstiegsstrich und will den Tabellendreizehnten auf Distanz halten. „Wir wollen unbedingt die Liga halten“, betont Wickenrodes Sportlicher Leiter Frank Lichte. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.